Haselnuss-Nougat-Plätzchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Nuss-Nougat-Creme gefüllte mürbe Haselnussplätzchen

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 25.01.2019



Zutaten

für
120 g Nuss-Nougat-Creme
280 g Mehl Type 405
120 g Haselnüsse, gemahlen
160 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
250 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Als Vorbereitung die Nuss-Nougat-Creme erwärmen, bis sie leicht flüssig ist und in eine vorbereitete Papierröhre (am besten für das ganze Rezept ein DINA4-Blatt im Querformat zu einer Röhre mit knapp 2 cm Durchmesser rollen, in zwei Teile schneiden, unten mit Klebeband verschließen) gießen. Abkühlen lassen und einfrieren.

Wenn die Nougatrolle erhärtet ist, alle weiteren trockenen Zutaten mischen, dann die Butter kurz in der Mikrowelle erwärmen bis ca. die Hälfte geschmolzen ist, die restlichen Zutaten dazugeben und mit dem Rührgerät zu einem Teig verkneten. Den Teig wiederum in zwei Papierröhren füllen (ca. 4 cm Durchmesser) und im Kühlschrank abkühlen lassen.

Eine Teigrolle aus der Verpackung nehmen, in Scheiben von ca. 4 mm Dicke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (= Bodenkekse). Dann die gefrorene Nougatrolle auswickeln und mit einem Messer ebenso in 4 mm dicke Scheiben (Knöpfe) schneiden - dazu eignet sich am besten ein langes Messer, mit dem man lange Schnittbewegungen macht.

Die Nougatscheiben in die Bodenkekse drücken und die Teigscheibe am Rand stoßen, so dass ein Rand um die Nougatscheiben entsteht (siehe Foto). Nun die Unterteile mit etwas dünneren Teigscheiben (ca. 3 mm) belegen und im heißen Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 15 min. auf mittlerer Schiene backen, bis die Keksränder anfangen zu bräunen.

Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Wenn die Plätzchen fest geworden sind, auf einem Gitter ganz auskühlen lassen und in einer Dose aufbewahren.

Einfachere Varianten:
Kekse "einstockig" ausbacken und hinterher mit Nuss-Nugat-Creme füllen (Nachteil: Da die Creme sehr weich ist, quillt sie leicht am Rand heraus, was die ganze Angelegenheit klebrig-süß macht!).

Statt Teigrollen zu machen, einfach den Teig zu Kugeln formen und auf die angegebene Größe platt drücken.

Statt Nougatcreme in einer Röhre einzufrieren, können auch die als Süßigkeit erhältlichen Nougatstangen kalt gestellt und zu Scheiben geschnitten werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.