Bunter Schupfnudelauflauf


Rezept speichern  Speichern

herzhaft

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.12.2018



Zutaten

für
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
3 Paprikaschote(n), rot, gelb, grün
300 g Champignons, braun
200 g Kochschinken, in Scheiben
1 Dose Mais, à 285 g
3 EL Butter und etwas Butter für die Auflaufform
etwas Salz und Pfeffer, bunter oder schwarzer, aus der Mühle
etwas Paprikapulver
2 EL Mehl
400 ml Fleischbrühe, ca.
1 Becher Schmand, à ca. 200 g
500 g Schupfnudeln, aus dem Kühlregal oder selbstgemacht
150 g Raclettekäse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Frühlingszwiebeln putzen, abspülen, in dünne Ringe schneiden und 3 EL davon zum späteren Bestreuen beiseitelegen. Die Paprikaschoten halbieren, putzen, abspülen und in Streifen schneiden. Die Champignons putzen; größere Exemplare vierteln und die kleineren halbieren. Die Kochschinkenscheiben würfeln. Den Mais in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.

In einer großen beschichteten Pfanne 1 EL Butter schmelzen und die Frühlingszwiebelringe zusammen mit den Champignons und den Paprikastreifen portionsweise darin anbraten. Dabei mit etwas Salz, etwas buntem oder schwarzem Pfeffer aus der Mühle sowie mit etwas Paprikapulver würzen.

In einer zweiten Pfanne die restlichen 2 EL Butter schmelzen, das Mehl einrühren und anschwitzen lassen. Dann die Fleischbrühe unter Rühren angießen und aufkochen lassen. Den Schmand einrühren und die Sauce mit etwas Salz und etwas buntem oder schwarzem Pfeffer aus der Mühle kräftig abschmecken.

Den Backofen auf 220° Ober-/Unterhitze oder 200° Umluft vorheizen. Eine Auflaufform buttern. Die Champignon-Gemüse-Mischung mit den Schinkenwürfeln, dem Mais und den Schupfnudeln vermischt in die Auflaufform geben und die Sauce darübergießen. Den Raclettekäse in Streifen schneiden und auf dem Auflauf verteilen. Den Auflauf im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten überbacken.

Den bunten Schupfnudelauflauf mit den restlichen beiseitegestellten Frühlingszwiebelringen bestreuen.

Wer noch etwas Sauerkraut übrig hat, kann das gerne mitverwenden. Ggf. dann die Champignons und den Mais weglassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

David-Häusner

Hatte das Rezept zwar von "meine Familie und ich" aber es ist der Knaller. Für die Übersichtlichkeit habe ich es jetzt hier in Chefkoch gesucht, da es das an Neujahr zum zweiten Mal bei uns gibt...

29.12.2020 13:12
Antworten
2016texel

Danke für das leckere Rezept. Ich werde es bestimmt noch öfter machen.

16.01.2020 18:59
Antworten
käsespätzle

Hallo, bei uns gab es auch den bunten Schupfnudelauflauf. Ich habe die Menge für 3 Personen gemacht. Von der Soße allerdings fast die im Rezept angegebene Menge. Den Mais habe ich ersatzlos gestrichen. Der Auflauf hat uns sehr gut geschmeckt. Ich werde ihn bald wieder machen. LG käsespätzle

23.01.2019 12:12
Antworten
McMoe

...und ich bedanke mich für eure positiven Kommentare und wünsche euch allen noch ein frohes neues 2019. LG McMoe

17.01.2019 21:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, super lecker mache wieder ich kann mich nur bedanken für das perfekte Rezept. LG Omaskröte

17.01.2019 19:44
Antworten
ChPhTh

Hallo, ich habe Gemüsebrühe und geriebenen Gouda genommen, ansonsten nach Rezept. Hat uns super geschmeckt. Mit dem Feta kann ich mir das auch gut vorstellen. Selbst mein Sohn, der sonst immer etwas zu meckern hat, hat seinen Teller leer geputzt. lg simone

11.01.2019 12:12
Antworten
badegast1

Hallo, heute gab es diesen Auflauf aus unseren Raclett-Resten von Gestern. Ich hatte sogar 1 Päckchen Schupfnudeln im Kühlschrank. Zusätzlich zu den angegebenen Zutaten kam eine Handvoll Feta mit in den Auflauf. Tolle Resteverwertung, daher 5***** LG Badegast

01.01.2019 16:23
Antworten