Backen
Brot oder Brötchen

Rezept speichern  Speichern

Bauernbrot im Gusstopf mit Hefeteig

bei Bedarf mit Backsaat/Körnern

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.01.2019



Zutaten

für
700 g Weizenmehl Type 1050
300 g Roggenmehl Type 1150
1 EL, gehäuft Salz
600 ml Wasser, lauwarm
10 g Trockenhefe
Mehl für die Schüssel

Optional:

Saaten
Kürbiskerne
Sonnenblumenkerne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten
Weizen- und Roggenmehl mit dem Salz und der gewünschten Einlage (z. B. Backsaat, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Ölivenöl, etc.) vermengen. Die Trockenhefe im lauwarmen Wasser auflösen und zur Mehlmischung geben. Alles ordentlich durchkneten. Mit einem Tuch abdecken und bei Zimmertemperatur (nicht vor der Heizung) für 20 - 30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig nochmals durchkneten und wieder abgedeckt in einem bemehlten Brotkörbchen oder Schüssel für weitere 60 - 120 Minuten ruhen lassen. Hier gilt, Geduld zahlt sich aus! Der Teig sollte mindestens um die Hälfte nochmals aufgegangen sein.

Kurz vor dem Backen: Backofen vorheizen auf 250 °C Ober-/Unterhitze. Gusstopf auf mittlerer Schiene in den Backofen stellen. Ein Backblech auf unterste Schiene platzieren. Gusstopf und Backblech sollten heiß sein.

Den Gusstopf bemehlen und das aufgegangene Brot hinein stürzen und 0,5 Liter kochendes Wasser auf das Backblech schütten. Im Backofen wird so genug Wasserdampf entwickelt um dem Brot eine besonders schönes Kruste zu verleihen. Den Backofen auf 220 °C runterschalten und ca. 50 Minuten backen. Immer ein wenig im Blick behalten, damit die Kruste die gewünschte Bräunung erhält.

Das Brot ist fertig gebacken, wenn die Kruste schön braun ist. Wenn Sie auf den Boden des Brotes klopfen, sollte es hohl klingen. Die Haltbarkeit des Brotes hat sich bei uns als sehr gut erwiesen! Eine Woche hat bis jetzt jedes locker überstanden.

Tipp: Das Verhältnis des Mehles kann nach Geschmack variiert werden. Jedoch sollte der Anteil des Roggenmehls nicht 35 - 40 % überschreiten, da sonst ein Sauerteig benötigt wird.

Sollte kein Gusstopf vorhanden sein, kann das Brot auch sehr gut mit einem Backblech oder einem großen Topf/Bräter gebacken werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MaJa_Ki

Super Rezept. Sehr einfach und lecker. Ich hab noch etwas Kümmel hinzu um ein rustikalen Geschmack zu bekommen.

23.03.2020 08:06
Antworten