Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.01.2019
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 13 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.10.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
125 g Butter, weiche
250 g Zucker
1 Tüte/n Vanillezucker
1/2  Bio-Zitrone(n), abgeriebene Schale davon
1 TL, gestr. Zimtpulver
1 Prise(n) Nelkenpulver, großzügig
150 g Haselnüsse oder Walnüsse, gemahlen
300 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
Ei(er)
2 EL Kirschwasser oder anderer Obstschnaps
2 EL Milch
250 g Johannisbeergelee oder Kirsch- oder Himbeergelee
  Mehl für die Arbeitsfläche
  Zum Bestreichen:
Eigelb
2 EL Milch oder Sahne

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fett in einer Schüssel mit den Schneebesen schaumig rühren. Zucker mit Vanillezucker und den Gewürzen hinzufügen und kurz mitrühren. Die Nüsse mit Mehl und Backpulver vermischen. Alles zusammen mit dem Ei, dem Schnaps und der Milch zügig unter den Teig kneten. Mit Folie abdecken und mindestens 1 - 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen - je länger desto besser.

Den Ofen auf 155 °C Ober-/Unterhitze vorheizen (Gas: Stufe 1, Umluft: 145 °C).

Gut die Hälfte des Teiges ausrollen ca. 1/2 cm dick und runde Taler mit ca. 9 cm Durchmesser ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit dem Gelee bestreichen und dann mit diversen ausgestochenen Motiven wie Sterne, Engel und Ähnlichem verzieren bzw. belegen. Die Figuren mit einer Mischung aus Eigelb und Milch oder Sahne bepinseln.

Dann ca. 20 Minuten backen. Sie sollten nicht zu dunkel werden.

Wer mag, kann die Taler mit Goldstaub verzieren, sobald sie abgekühlt sind.

Nach ca. 2 Wochen kühler Lagerung haben die Taler das beste Aroma. Haltbar wären sie sogar bis Ostern - kommt aber nicht vor, dafür sind sie zu lecker.