Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.01.2019
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 29 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.08.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Kalbsbraten
250 g Champignons, braun
Möhre(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
250 ml Weißwein, trockener (Riesling)
350 ml Brühe
 etwas Salz und Pfeffer
 etwas Zucker
250 ml H-Sahne
 etwas Butterschmalz oder Bratfett
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Kalbfleisch abwaschen und abtrocknen, gut salzen und pfeffern und beiseitestellen. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden, ebenfalls beiseitestellen.

Die Karotten schälen, der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln abziehen und in Ringe schneiden.

Den Backofen auf 180 °C mit Umluft vorheizen. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Braten kurz von allen Seiten scharf anbraten. Den Braten herausnehmen und in eine Auflaufform geben.

Nun die Möhren und die Frühlingszwiebeln in der Pfanne kurz anbraten. Mit dem Wein ablöschen und dann die Brühe hinzufügen. Kurz aufkochen lassen und in die Auflaufform geben. Im vorgeheizten Backofen eine Stunde schmoren.

In der Zwischenzeit kann man sich um die Beilagen kümmern. Wir essen am liebsten Salzkartoffeln oder Spätzle sowie Gemüse der Saison dazu. Hierbei sollte jeder selbst abwägen, wann Gemüse oder Beilage auf den Herd müssen.

Ca. 15 Minuten vor Ende der Garzeit des Fleisches, die Champignons anbraten und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen und beiseitestellen.

Den Braten aus dem Ofen nehmen, den Sud sowie die Möhren und Frühlingszwiebeln im Topf kurz pürieren und ggf. mit etwas Wasser auffüllen, falls zu viel Flüssigkeit verkocht ist. Nun zum Kochen bringen und die H-Sahne hinzufügen. Nach Geschmack noch mit etwas Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.

Die Champignons hinzufügen und das Fleisch aufschneiden, dann servieren.