Gemüse
Vorspeise
Vegetarisch
Suppe
warm
gebunden
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Fruchtige Rote Bete-Suppe mit Meerrettichschaum

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 14.01.2019



Zutaten

für

Für die Suppe:

1 Zwiebel(n), rot
2 Kartoffeln, mehligkochend
2 Rote Bete
1 Stück(e) Ingwer ca. 3 cm
n. B. Olivenöl
1 Apfel, grüner
1 Schuss Weißwein, trockener (z. B. Rivaner)
1 Liter Gemüsebrühe
200 g Sahne
Salz und Pfeffer

Für den Schaum: (Meerrettichschaum)

100 ml Sahne
2 EL saure Sahne
1 EL Sahnemeerrettich oder mehr bei Bedarf
n. B. Salz

Zum Bestreuen:

n. B. Schnittlauchröllchen, frisch gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zwiebel, Kartoffeln, Rote Bete und Ingwer schälen und grob hacken. Den Apfel entkernen und würfeln - nicht unbedingt schälen.

Die roten Zwiebeln in heißem Olivenöl in einem Topf anschwitzen. Ingwer, Rote Bete und Kartoffeln hinzugeben, kurz mit anbraten und mit dem Rivaner ablöschen. Die Brühe zugießen und alles aufkochen lassen. Die Hitze dann reduzieren und den Topf zudecken. Ca. 15 - 20 Minuten köcheln lassen, bis alles weich ist. Fünf Minuten vor Schluss die Apfelwürfel zugeben. Zum Schluss die Sahne in die Suppe geben. Die Suppe fein pürieren und abschmecken.

Für den Meerrettichschaum die Zutaten in ein hohes Gefäß geben und kräftig mit dem Pürierstab aufschäumen. Mit Salz und mehr Sahnemeerrettich abschmecken.

Die Suppe nun in eine Suppenschale geben und mit einem Esslöffel den Meerrettichschaum oben aufsetzen. Noch mit ein wenig frischem Schnittlauch bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

elliR26

Sehr sehr lecker - danke!!

13.02.2020 07:34
Antworten
kuechenjunge_

Gerne. :)

17.02.2020 20:45
Antworten
concetta13

Hallo zusammen... muss es unbedingt frische rote Bete sein oder kann man auch die vakuumierte nehmen... Freue mich über eine Rückmeldung

20.12.2019 14:16
Antworten
kuechenjunge_

Zur not geht es auch mit Vorgekochter. Diese aber dann erst zum Ende dazu geben.

21.12.2019 13:29
Antworten
-Brownie-

Habe mich genau ans Rezept gehalten. Mit zwei mittelgroßen Kartoffeln und zwei eher großen, frischen rote Bete war die Konsistenz 1a und die Suppe sehr, sehr lecker!

28.03.2019 19:11
Antworten
Schrunde

Wundert mich, dass das Rezept noch keine Sterne hat. Allein die Rezeptbeschreibung klingt hammer. Werde es die Woche auf jeden Fall nachkochen. Eine Frage: Wird der Meerrettichschaum sehr scharf oder neutralisiert sich das durch die Sahne?

12.02.2019 11:52
Antworten
Magnolie12345

Ein wundervolles Rezept. Ich habe noch etwas Honig dazu gegeben, und noch etwas rohe Rote Bete dazu gerieben, die ich nach dem Pürieren hineinrührte. Ich mag es, etwas zu kauen. Vielen Dank

12.02.2019 10:25
Antworten
kuechenjunge_

Das ist auch eine sehr schöne Idee!

12.02.2019 10:32
Antworten
Bernds1971

Liest sich wie ein Gedicht. Klingt sehr professionell und wird bald nachgekocht. Ich denke nicht, dass da etwas verrutschen kann. Danke für die Idee und Erinnerungen an Omas Rote Bete Suppe

12.02.2019 00:34
Antworten
kuechenjunge_

Vielen Dank! Das freut mich sehr!

12.02.2019 06:45
Antworten