Weihnachtspute


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. pfiffig 20.12.2018



Zutaten

für
1 große Pute, ca. 7 kg
5 Äpfel
6 Zwiebel(n)
1 Bio-Orange(n)
200 g Knollensellerie
3 Möhre(n)
2 EL Tomatenmark
750 ml Geflügelfond
10 Zweig/e Beifuß
250 g Butter
4 TL, gehäuft Puderzucker
400 ml Rotwein, trockener
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden
Zwiebeln, Äpfel, Knollensellerie und Mohrrüben schälen und in ca. 1 cm große Stücke würfeln. Die Orangen mit der Schale klein schneiden, den Beifuß mit den Händen zerreiben. Beides mit den restlichen Zutaten (Zwiebeln, Äpfel, Knollensellerie und Mohrrüben) zur Füllung zusammenrühren.

Die Pute mit kalten Wasser innen und außen waschen und trocken tupfen. Die Bauchhöhle und außen gut mit Salz abreiben, dann mit der Hälfte des Gemüses füllen und verschließen (entweder mit Rouladennadeln oder mit Küchengarn). Die beiden Beine mit dem Küchengarn zusammenbinden.

Den Ofenboden mit Alufolie auslegen und dann den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen.

Den Puderzucker in einem Topf leicht karamellisieren lassen. Die andere Hälfte des Gemüses einrühren und etwas anschwitzen lassen, Tomatenmark unterrühren und dann mit der Hälfte des Rotweins ablöschen. Alles etwas einköcheln lassen. Nun mit dem restlichen Wein aufgießen und aufkochen lassen. Mit der Brühe aufgießen und die Mischung dann in ein tiefes Backblech oder eine XXL Auflaufform gießen.

Die präparierte Pute in die Auflaufform auf die Gemüsemischung legen und in den Ofen schieben.
Die Butter schmelzen und die Pute damit einpinseln. In der ganzen Bratzeit die Pute immer abwechselnd mit dem Gemüsesud aus der Auflaufform übergießen und mit der Butter einpinseln.

Nach der Hälfte der Garzeit (3h15) die Auflaufform einmal drehen, so dass die hintere Seite nun vorn ist.
Nach der Gesamt-Garzeit von 6 h 30 min den Ofen ausschalten, die Pute aus dem Ofen nehmen und auf das Ofengitter legen. Jetzt auf die unterste Schiene das Ofenblech einschieben und darüber auf dem Rost dann die Pute wieder zurück in den Ofen geben.

Den Gemüsesud in einen hitzebeständigen Blender geben und sämig durchmixen und zerkleinern. Wenn kein Blender vorhanden, kann man auch einen Pürierstab verwenden.

Nun die Füllung aus der Pute herausnehmen und die Pute zerkleinern und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maxiha

Das freut mich, dass es sehr gut geschmeckt hat.

12.01.2020 18:41
Antworten
eggi1974

So ein leckeres Rezept, vielen Dank. Es war meine erste Pute zu Weihnachten

10.01.2020 01:23
Antworten
Maxiha

Ja auf jeden Fall, damit sie von der anderen Seite bei der Umluft auch schön braun wird.

30.12.2018 22:49
Antworten
AVanselow

Muss der Backofen nochmal eingeschaltet werden, wenn die Pute das zweite Mal hineinkommt?

25.12.2018 06:53
Antworten
Sunnyville18

Orange mit in die Füllung. ganz oder halb je nach Größe der Pute. Beifuß mit in den Ofen legen links und rechts von der Pute

24.12.2018 11:20
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Maxiha, danke für Deinen Hinweis. So steht es jetzt auch im Rezept. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

31.12.2018 12:54
Antworten
Maxiha

Leider kann ich das Rezept nicht mehr ändern. Irgendwie ist das untergegangen, dafür hier aber noch der Nachtrag. Die Orangen mit der Schale klein schneiden, den Beifuß mit den Händen zerreiben. Beides mit den restlichen Zutaten (Zwiebeln, Äpfel, Knollensellerie und Mohrrüben) zur Füllung zusammenrühren

30.12.2018 22:54
Antworten
Bonsai2017

Ich habe mal eine Frage was soll mit der Orange und dem Beifuß passieren lg petra

23.12.2018 18:24
Antworten