Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.01.2019
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 41 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.04.2013
3 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
300 g Weizenmehl Type 550
200 g Hartweizengrieß
12 g Meersalz
7 g Trockenhefe oder 0,5 Würfel Frischhefe
1 TL Zucker
290 g Wasser, lauwarm
2 EL Olivenöl
  Für den Belag:
150 g Bauchspeck, geräuchert
Lauchstange(n)
1 EL Sonnenblumenöl
120 g Gouda
Ei(er)
200 g Schmand
1 große Tomate(n)
  Salz und Pfeffer
  Muskatnuss
  Außerdem:
 etwas Hartweizengrieß zum Ausrollen des Teigs

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Pizzateig Weizenmehl, Hartweizengrieß und Meersalz in einer großen Schüssel gründlich miteinander vermischen und eine Mulde in der Mitte des Mehls formen. Die Hefe mit dem Zucker in einem Becher mischen und nach und nach das lauwarme Wasser dazugeben, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat. Die Hefe zum Mehl in die Mulde geben und 15 Minuten gehen lassen.

Das Olivenöl dazugeben und die Zutaten sehr gründlich zu einem glatten Teig verkneten. Den Hefeteig mindestens 3 Stunden in einer abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort gehen lassen.

Danach den Teig nochmal gut durchkneten, in drei Stücke teilen, diese auf Hartweizengrieß zu Pizzen formen und auf Pizzableche legen. Den Teig am Rand des Pizzablechs hochziehen, damit die Flüssigkeit vom Belag nicht unter den Teig laufen kann. Die Pizzaböden im Backofen bei 40 °C Ober-/Unterhitze nochmal mindestens eine halbe Stunde gehen lassen.

Für den Belag die Hälfte des Bauchspecks würfeln, die andere Hälfte in dünne Scheiben schneiden. Die gewaschenen Lauchstangen längs halbieren und in dünne Halbringe schneiden.

Den gewürfelten Bauchspeck in einer Pfanne mit dem Esslöffel Sonnenblumenöl knusprig braten. Den Lauch dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und bissfest garen. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und die Lauch-Speck-Mischung abkühlen lassen. Diese kann man auch gut schon am Vortag vorbereiten.

Den Gouda grob reiben und die Hälfte davon unter die abgekühlte Lauch-Speck-Mischung mischen. Zwei Eier verquirlen, mit dem Schmand verrühren, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und gründlich mit der Lauch-Speck-Gouda-Mischung verrühren.

Den Belag gleichmäßig auf den drei Pizzaböden verteilen. Die Tomate halbieren, in dünne Scheiben schneiden und diese ebenfalls gleichmäßig auf den Pizzen verteilen. Zum Schluss den in dünne Scheiben geschnittenen Bauchspeck und die restliche Hälfte des geriebenen Goudas auf die Pizzen geben.

Die Pizzen im vorgeheizten Pizzaofen bei 350 °C Ober-/Unterhitze nacheinander ca. 3 - 5 Minuten backen, bis der Rand gut aufgegangen und die Pizza knusprig braun geworden ist. Im normalen Backofen dauert das Backen bei maximaler Hitze entsprechend länger.