Asien
Festlich
Frucht
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schmoren
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rendang Sapi ala Mogli

Ein würzig-scharfes Rindfleisch-Rendang mit grünem Spargel, Mango und breiten Nudeln. Ein Fest für die Sinne und besonders für den Gaumen.

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.12.2018



Zutaten

für
600 g Rindfleisch, aus der Hüfte, frisch oder TK
0,7 Liter Sambal Rendang 2, (siehe Anmerkung)

Gewürze:

2 Salamblätter (Asiashop, TK)
4 kleine Kaffir-Limettenblätter (Asiashop, TK)
5 cm Zimtstange(n)
6 Gewürznelke(n)
1 TL Kardamompulver

Für die Marinade:

30 g Papaya (Fruchtfleisch)
2 kleine Chilischote(n), rote
3 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
1 EL Kokos-Palmzucker
1 EL Reisweinessig, schwarz, mild
5 EL Sojasauce, light
2 EL Sojasauce, süß, dunkel

Außerdem:

1 ½ Liter Frittieröl, frisches
1 Dose Kokoswasser (Asiashop, Getränke in Dosen)

Zum Garnieren:

1 große Mango(s), vollreif
n. B. Nudeln, breite
n. B. Karotte(n)
n. B. Spargel, grün
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 16 Stunden 30 Minuten
Das Rindfleisch in mundgerechte Stücke zerteilen, dabei Sehnen, Muskelhäute und Fettansammlungen entfernen (trimmen). TK-Ware auftauen und ebenfalls trimmen.

Eine Scheibe von einer vollreifen Papaya abschneiden, die Körner entfernen, die Scheibe schälen und in 2 cm breite Stücke schneiden. Den Chili für die Marinade waschen und grob zerkleinern. Die Körner belassen, den Stiel verwerfen. Die Knoblauchzehen schälen und auspressen. Alle Zutaten für die Marinade in einen kleinen Blenderbecher geben und 1 Minute bei höchster Drehzahl fein pürieren.

Das Fleisch und die Marinade mischen und über Nacht bei Raumtemperatur marinieren lassen. Hin und wieder durchmischen. Eingefrorenes Sambal Rendang 2 über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen, frisches Sambal Rendang 2 am nächsten Tag herstellen.

Das Sambal zusammen mit den Gewürzen in einen 3-Liter Schmortopf geben und 200 g Kokoswasser zufügen.

Die marinierten Fleischstücke in einem groben Sieb gut abtropfen lassen. Das Frittieröl auf 200 °C erhitzen und die Fleischstücke portionsweise in ca. 12 Sekunden bräunen. Achtung, Spritzgefahr! Die gebräunten Stücke sofort zum Sambal geben. Das Sambal zum Kochen bringen und mit Deckel 3 Stunden köcheln lassen.

Die Zimtstange entfernen. Ohne Deckel weiter köcheln, bis das Sambal eine dickflüssige Konsistenz bekommt und auf der Oberfläche sich große Fettaugen bilden. Öfters sachte umrühren, damit nichts anbrennt. Von der Sauce ca. 150 ml entnehmen und mit 50 ml Kokoswasser verdünnen. Dies als Sauce für die Beilagen (weißer Reis oder Bandnudeln) in einer extra Schale reichen.

Das Rendang auf die Servierteller verteilen, die Beilagen (Reis, Nudeln, Gemüse und Früchte) dazu arrangieren, nach Belieben garnieren und warm servieren.

Anmerkung:
Rezept für das Sambal Rendang 2, siehe URL:
http://www.chefkoch.de/rezepte/3615991543743584/Sambal-Rendang-2.html

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.