Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.12.2018
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 57 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
157 Beiträge (ø0,06/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Doradenfilet(s), frisch oder TK
2 EL Limonensaft
Ei(er), Größe M
1 Prise(n) Salz
 n. B. Weizenmehl Type 405
2 Blätter chinesische Eiernudeln
1 1/2 Liter Frittieröl, frisch
  Außerdem: (für das Cap Cay:)
40 g Karotte(n)
40 g Zucchini
40 g Tomatenpaprika, rot
30 g Bohnen, grüne
30 g Zuckerschote(n)
3 kl. Bund Pak Choi
3 EL Sonnenblumenöl
  Für die Sauce:
2 m.-große Knoblauchzehe(n)
1 kleine Chili, grün
170 g Kokosnuss-Wasser
1 EL Austernsauce
1 EL Fischsauce (Kecap Tim Ikan)
2 TL Tapiokamehl
1 EL Reiswein (Arak Masak)
  Zum Garnieren:
2 große Mango(s), reif
 n. B. Mandelstifte
 n. B. Blüten und Blätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das frische Doradenfilet abspülen und zwischen Küchenkrepp trocknen. TK-Ware auftauen und ebenfalls trocknen. Danach in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft 10 Minuten bei Raumtemperatur marinieren.

In der Zwischenzeit das Gemüse und die Früchte waschen, putzen, gegebenenfalls schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Speziell die Karotten in 3 mm dicke Scheiben, die Zucchini in halbierte, 5 mm dicke Scheiben. Die weißen Stiele der Pok Choi-Blätter abschneiden und getrennt bereit halten. Die Knoblauchzehen für die Sauce auspressen. Den Chili mit oder ohne Körner in dünne Scheiben/Fäden schneiden.

Alle Zutaten für die Sauce in einem kleineren Topf mischen und zum Köcheln bringen. Ca. fünf Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und bereit halten.

Die Limonenmarinade von den Doradenstücken abgießen, etwas abtrocknen. Die Eier mit einer Prise Salz verquirlen. 4 EL Weizenmehl auf einen flachen Teller geben und die Doradenstücke darin wälzen. Dann in die Eiermasse tauchen und auf einen Teller geben.

Das Frittieröl auf 180 °C erhitzen. Zwei große Mangos schälen, filetieren und vier Fächer anfertigen.

In der Zwischenzeit das Sonnenblumenöl in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen und zuerst die Karottenscheiben eine Minute pfannenrühren und im Minutentakt die Tomatenpaprika, die Bohnen, die Pak Choi-Stiele, die Zuckerschoten und zum Schluss die Pak Choi-Blätter zugeben. Nach einer Minute mit der Sauce ablöschen und vom Herd nehmen. Mit einem Deckel warm halten.

Die Doradenstücke mit Hilfe eines Löffels in das heiße Öl gleiten lassen und ca. 20 Sekunden frittieren. Sie sollten nicht braun werden. Herausnehmen und zum Cap Cay geben.

Die Nudelblätter bei 180 °C in 10 Sekunden knusprig frittieren und auf die Servierteller verteilen. Das Cap Cay mit den Doradenstücken auf den Nudeln platzieren, garnieren und sofort warm servieren.

Anmerkung: Falls man diese Fischsauce, die aus Singapore stammt, nicht kaufen kann oder möchte, kann sie mit dem folgenden Rezept fast geschmacksgleich selber herstellen.

URL für das Kecap Tim Ikan:
https://www.chefkoch.de/rezepte/3483691519091669/Milde-dunkle-malzig-wuerzige-Sojasauce-Kecap-Tim-Ikan.html