Bewertung
(3) Ø3,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.07.2005
gespeichert: 37 (0)*
gedruckt: 414 (4)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.10.2004
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1/2 kg Hackfleisch, gemischt
125 ml Wein, rot
100 ml Portwein
2 Zweig/e Rosmarin, frisch
1 EL Oregano
100 g Speck, durchwachsen
1 Dose/n Tomate(n), passiert
  Zwiebel(n)
  Knoblauch
1/2  Paprikaschote(n), rot
Chilischote(n), rot
Tomate(n), getrocknet
Möhre(n)
1 EL Brühe, gekörnt
  Salz und Pfeffer
5 EL Tomatenmark
  Käse (Parmesan), am Stück
1/2 Becher Sahne
  Petersilie
  Paprikapulver
1 TL, gestr. Zucker
2 TL Crème fraîche
500 g Nudeln (Spaghetti)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Speck in etwas Olivenöl anbraten und Hackfleisch zugeben. Rosmarin klein geschnitten sowie Salz und ordentlich Pfeffer aus der Mühle beifügen.
Möhren, Paprika, Zwiebeln, getrocknete Tomaten, Knoblauch und Chili (ohne Kerne) klein schneiden, dazugeben und mit andünsten.
Mit dem Wein und Portwein ablöschen und 2-3 Minuten abziehen lassen. Die passierten Tomaten, Tomatenmark, Brühe und ein wenig (1/4 l)Wasser zugeben. Oregano, Pfeffer, Paprikagewürz und Zucker zufügen. Ca. 45 Minuten leicht köcheln lassen.
Ca. 100 -150 g geriebenen Parmesan, Sahne und etwas Zitronensaft dazugeben und wieder ca. 10-15 Minuten köcheln lassen.
Zum Schluss ohne zu kochen Creme Fraiche und gehackte Petersilie unterrühren.
Generell immerwährend auf entsprechende Konsistenz der Sauce achten.

Spaghetti al dente kochen Sauce drüber und mit geriebenem Parmesan bestreuen.
Dazu warmes Baguette.
Übrigens...eignet sich auch klasse für Lasagne. Nur dann reichlich geriebenen Gouda und Crème fraiche unter die Lagen mischen.