Camping
einfach
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Saucen
Schwein
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wurstgulasch

einfach, lecker, Ostalgie, passend zu Pasta

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 08.01.2019



Zutaten

für
10 Würstchen ohne Darm, entspricht 2 Packungen à 5 Würstchen
4 Zwiebel(n), hühnereigroß
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Tomatenmark
n. B. Paprikapulver
½ Liter Wasser, bei Bedarf auch mehr
1 ½ TL Rinderbrühepulver
n. B. Sahne oder Saucenbinder
n. B. Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Würstchen in Scheiben schneiden, die Zwiebeln würfeln. Beides in Öl braten und mit Pfeffer und Salz würzen. Ein bisschen Tomatenmark unterrühren und Paprikapulver reingeben.

Den Topf mit dem halben Liter Wasser aufgießen und aufkochen lassen. Dann mit so viel Wasser auffüllen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Das Rinderbrühepulver einrühren und das Würstchengulasch im geschlossenen Topf 45 Minuten leicht vor sich hinköcheln lassen.

Anschließend das Gericht abschmecken und nachwürzen. Die Sahne nur unterrühren wenn notwendig, oder Soßenbinder, was einem besser schmeckt.

Die Sauce passt gut zu Fusilli oder anderer kurzer Pasta. Die Menge reicht für 4 Portionen oder 2 hungrige Handwerker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

seldomly

Etwas appetitlicher als auf dem Foto wird es, wenn man die Wurstscheiben mindestens noch mal halbiert, wenn nicht gleich viertelt. Also die Wurst längs zweimal um 90 Grad versetzt teilen vor dem in Scheiben Schneiden.

16.01.2019 00:17
Antworten