Asien
Dips
gekocht
Gemüse
Gewürze Öl Essig Pasten
Grundrezepte
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sambal Rendang 2

Eine rote, cremige Sauce als Basis für Fleisch-Rendang. Speziell Ziegen- und Schweinefleisch-Rendang. Die Menge ist ausreichend für bis zu 1,5 kg Fleisch.

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.12.2018



Zutaten

für

Zutaten für den Blender

10 Kemirinüsse, ersatzweise Macadamianüsse
8 kleine Zwiebel(n), rot
6 m.-große Knoblauchzehe(n)
6 m.-große Tomate(n), vollreife
80 g Peperoni, rot, lang, mild bis mittelscharf
2 kleine Chilischote(n), rote
150 g Wasser
150 g Tomatenmark
2 EL Limonensaft
4 EL Fischsauce, helle
8 g Rinderbrühe, gekörnte
1 EL Kokosöl zum Braten

Zutaten zum Kochen

20 g Zitronengras, frisches oder tiefgefrorenes
40 g Ingwer, frischer
20 g Galgant, frisch oder TK
400 g Kokosmilch, cremige
20 g Kokos-Palmzucker

Zum Abschmecken:

n. B. Honig
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Für das Arbeiten mit den Chilis und den Peperoni empfiehlt es sich Küchenhandschuhe zu verwenden. Diese später gut mit Seife abwaschen und inwendig etwas pudern.

Wenn nicht ausdrücklich anders erwähnt, sind alle festen Zutaten auf Haselnussgröße zu zerkleinern. Die Gewichtsangabenbeziehen sich auf das gewaschene, geschälte und zerkleinerte Produkt.

Gemüse, Früchte und Wurzeln sind zu waschen, gegebenenfalls zu schälen.

Die Kemiri- oder Macadamia-Nüsse vierteln. Die Zwiebelchen und den Knoblauch vierteln. Werden Kemirinüsse verwendet, so sind diese 3 Zutaten zusammen mit dem Kokosnussöl zu braten. Macadamianüsse können ohne Braten verwendet werden. Braten, bis die Zwiebeln glasig sind. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Tomaten vierteln, dann den grünen Stielansatz herausschneiden und die Tomaten entkernen. Die Tomatenviertel quer dritteln. DiePeperoni quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Bei den Chilis die Stiele entfernen und die Chilis quer in 5 mm lange Stücke schneiden. Eine Limone auspressen, nurden Saft verwenden und die Schalen entsorgen.

Alle Zutaten für den Blender in den Blender geben und 30 Sekunden auf niedrigster Stufe grob pürieren, dann 1 Minute auf höchster Stufe fein pürieren. Das Püree in einen 3-Liter-Topf umfüllen.

Den harten Wurzelstrunk vom Zitronengras abschneiden und die braunen, die grünen oder die welken Blätter entfernen. Das Zitronengras in ganz feine Rädchen schneiden, dabei immer wieder die zu grünen Blätter entfernen. Nur die weißen und hellgrünen Teile verwenden. Den Ingwer und den Galgant quer in dünne Scheiben schneiden.

Alle Zutaten zum Kochen jetzt zum Püree in den Topf geben, mischen und 60 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Das grobe Sambal in den Blender geben. Den Blender auf niedrigste Stufe schalten und das Sambal 30 Sekunden grob pürieren. Mit Honig und Salz abschmecken. Eine Minute auf höchster Stufe fein pürieren.

Falls das Sambal nicht sofort verwendet werden soll, es nochmals in den Topf geben und etwas eindicken. Das nicht sofort benötigte Sambal einfrieren.

Gut zu wissen: Die Kemiri- oder Macadamia-Nüsse sind,wie alle Nüsse, nicht sehr lange haltbar. Frische Ware ist weiß. Gelbe oder graue Nüsse deuten auf eine Überlagerung hin und schmecken ranzig. Eine ranzige Nuss kann das ganze Sambal verderben. Bei jeder Nuss eine Geruchsprobe vornehmen. Ein oder zwei Nüsse probieren. Sie müssen knackig, etwas mehlig und haselnussartig schmecken. Schmecken sie anders, sind sie zu verwerfen. Die Nuss ist in der Mitte hohl, da nistet sich gerne Grauschimmel häuslich ein. Beim Halbieren darauf achten und gegebenenfalls den Biomüll damit bereichern.

Palmzucker und Kokosnussmilch reduzieren die Schärfe der Chilis, so sind die hier verwendeten 2 Chilis das untere Maß für ein schmackhaftes Rendang. Nun, vom Sambal zum Rendang ist noch ein langer Weg und man hat genügen Zeit noch ein paar Chilis beizulegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.