Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.12.2018
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 36 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Rindergulasch
500 g Schweinegulasch
Zwiebel(n)
 etwas Rapsöl, Sonnenblumenöl oder Butterschmalz
  Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
 etwas Kümmel, ganz oder gemahlen
 etwas Mehl
500 ml Weißwein, trockener
300 ml Gemüsebrühe
450 ml Rinderbrühe
  Gewürzgurke(n), ca. 150 g
  Pumpernickel, ca. 3 Scheiben
4 EL Senf, mittelscharfer oder scharfer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rinder- und Schweinegulasch trocken tupfen und ggf. etwas kleiner schneiden. Die Zwiebeln abziehen und würfeln.

In einem Schmortopf oder in einem Bräter etwas Raps- oder Sonnenblumenöl oder etwas Butterschmalz erhitzen und das Gulasch darin rundherum kräftig anbraten, dabei mit etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzen Pfeffer aus der Mühle würzen. Dann Zwiebelwürfel, Kümmel sowie Mehl zugeben und weitere 2 bis 3 Minuten braten. Anschließend den Weißwein und die Brühen angießen und das Gulasch zugedeckt etwa 1 1/2 Stunden unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze schmoren.

Die Gewürzgurken abtropfen lassen und in grobe Stücke schneiden. Die Pumpernickelscheiben fein hacken und zusammen mit den Gewürzgurkenstücken etwa 15 Minuten vor Ende der Schmorzeit zum Gulasch geben. Den Senf unter das Gulasch rühren. Das Gulasch abschmecken, ggf. nachwürzen und anrichten.

Als Beilagen passen dazu in Butter oder Kräuterbutter geschwenkte Salzkartoffeln oder Kartoffelknödel oder schlesische Knödel und als Gemüse Apfel-Rotkohl oder Rosenkohl mit Maronen und Speck oder Feldsalat mit Roter Bete.