Auflauf
Europa
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Italien
Reis
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Torta di Farro

toskanischer Dinkelauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 29.11.2018



Zutaten

für
300 g Dinkel
3 Ei(er)
300 g Ricotta oder abgetropfter Quark
1 Bund Dill oder Borretsch
Salz und Pfeffer
Butter oder Olivenöl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 9 Stunden 55 Minuten
Den Dinkel über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag in frischem Wasser auf kleiner Flamme circa eine Stunde weichkochen.

Die Eier mit dem Ricotta und den gehackten Kräutern vermischen. Den abgetropften Dinkel dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer ausgefetteten Backform etwa 45 Minuten im auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen durchbacken.

Etwas abkühlen lassen und warm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hefide

Hallo, das Gericht war natürlich ursprünglich ein Arme-Leute-Essen, sodaß sich damals die Frage so nicht stellte. Bei uns gab es den Dinkelauflauf als Vorspeise. Am besten gefallen hat er mir eigentlich als kleiner Snack für den Abend. Liebe Grüße Helmut

30.11.2018 06:15
Antworten
Funnyreloaded

Hallo, mir fehlt da gerade so die Idee, wozu habt Ihr das gegessen, oder im allgemeinen was würde dazu passen? Lieben Gruß Sabine

29.11.2018 17:57
Antworten