Normannischer Apfelpunsch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 18.07.2005



Zutaten

für
12 TL Früchte - Tee Apfel-Orange
1 Liter Wasser, kochend
500 g Äpfel, säuerlich
3 Orange(n)
1 Limette(n)
170 g Zucker (Kandiszucker), braun
1 Zimt - Stange
1 Gewürznelke(n)
250 g Sahne
250 ml Calvados
Zimt zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Früchtetee mit dem kochenden Wasser überbrühen und 5 Minuten ziehen lassen und in einen Topf abseihen.
Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien, in dünne Scheiben schneiden und in den Tee geben. Orangen ebenfalls schälen, die weiße Haut entfernen, das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden und ebenfalls zum Tee geben. Limette auspressen und den Saft hinzufügen.
Kandiszucker, Gewürznelke, sowie Zimtstange dazugeben. Einmal aufkochen lassen und dann weitere 5 Minuten ziehen lassen.
Inzwischen die Sahne steif schlagen. Unter die Teemischung den Calvados rühren. Dann durch ein feines Haarsieb in feuerfeste Teegläser gießen. Auf jede Portion ein Sahnehäubchen geben und mit Zimtpulver bestreuen.

Tipp: Für die jugendfreie Variante den Calvados einfach durch Apfelsaft ersetzen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Asleep00

Wir haben ihn zu Heiligabend gemacht und waren sehr begeistert. Er war herrlich süß und wärmend. Wir haben allerdings nur einen gewöhnlichen Obstbrand (Apfel-Birne) benutzt, weil wir Calvados nicht gefunden haben. Das machen wir nächstes Jahr bestimmt noch mal! Vielen Dank. 🎅🎄

27.12.2018 10:11
Antworten
flobina

Sehr lecker. Bei uns gab es die jugendfreie Variante.

30.11.2015 20:55
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, das ist ein besonders feiner Apfelpunsch gewesen. Das ganze ist etwas aufwändiger in der Zubereitung, doch es lohnt auf jeden Fall. Gestern hatten wir ihn mit Apfelsaft und auch mit Calvados werde ich ihn einmal probieren. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

04.01.2011 01:16
Antworten