Bolo de maçã


Rezept speichern  Speichern

(brasilianischer Apfelkuchen)

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 18.07.2005



Zutaten

für
3 Tasse/n Mehl
1 Tasse/n Zucker
4 EL Rosinen, (ohne Kerne)
1 Prise(n) Salz
5 m.-große Äpfel, grob gerieben oder gehackt - ohne Schale
4 EL Nüsse, (egal) - grob gehackt
1 EL Zimt
2 EL Margarine
1 EL Backpulver
4 Ei(er), leicht geschlagen
½ Tasse/n Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Lasse die Margarine auf kleiner Hitze zerlaufen.
Zu den grob geraspelten Äpfeln gebe das Mehl, den Zucker, die Rosinen, das Salz, die Nüsse, den Zimt, das Backpulver, die zerlaufene Margarine, die geschlagenen Eier und die Milch.
Rühre alles untereinander und gebe die Masse in eine gefettete Kastenform - backen.
Backzeit ca. 30 - 40 Min. bei 180 - 200 Grad.
Man kann den Kuchen nachher noch mit Puderzucker bestreuen oder ihn mit einem anderen Guss überziehen (z.B. Schokolade).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrxxxtrinity

Kein Favorit. Uns war der Kuchen zu schwer, zu viel Zimt. Man muss ja nicht alles mögen. Die Backzeit musste ich übrigens auch erhöhen, auf ca. 1 Stunde.

10.01.2018 11:43
Antworten
dagi34

Sehr sehr lecker!! Habe anstelle von Rosinen getrocknete Datteln und Feigen reingemacht. Sehr einfach in der Herstellung und wunderbar saftig. 5 Sterne

13.12.2016 18:57
Antworten
blauer_indianer

Wirklich sehr lecker! Habe einige grobere Apfelstücke dringelassen und eine Schicht Sonnenblumenkerne (weil meine Schwiegertochter keine Nüsse verträgt), Zimtzucker und Butterflöckchen obendrauf gestreut, das karamellisiert dann. Super!!! Mach ich garantiert bald wieder :)

05.10.2014 20:17
Antworten
Mutschkabras

Hallo Jule, ich freue mich über den gelungenen Apfelkuchen. Das ist eine gute Idee mit den eingelegten Rosinen! Die Brasilianer essen alles übersüßt, da muß man wirklich, nach unserem Geschmack die Zuckermenge reduzieren! LG Karina

01.07.2014 12:48
Antworten
*Jule*

Hi, im Zuge der Fußball WM wollte ich etwas brasilianisches zubereiten, da kam mir der brasilianische Apfelkuchen gerade recht :). Sehr leicht, locker & saftig ist er geworden. Ich habe die Rosinen zuvor in Rum eingelegt und etwas weniger Zucker verarbeitet. LG

30.06.2014 12:26
Antworten
Bärchenknutscher

Hallo Karina, ich bin von deinem Kuchen begeistert. Ich find ihn so lecker, er ist so santig und ruck zuck gebacken. Ich backen ihn sehr oft, weil er uns alle so gut schmeckt. Ich danke dir für dieses Rezept. LG Marie

01.12.2005 19:26
Antworten
Moermel

Hallo Karina! Mein Kommentar......*gg* Super einfach zu machen ,kinderleicht,megalecker Danke für das Rezept LG Chrissie

17.10.2005 15:56
Antworten
Mutschkabras

Hallo Cymbeline, probiers einfach nochmal, vielleicht ist dir der Teig zu flüssig geworden. Ich habe dir eine KM geschickt. LG Karina

28.09.2005 19:04
Antworten
cymbeline

Hallo Mutschka, ich habe gerade deinen Kuchen gebacken und er schmeckt einfach klasse (ist noch lauwarm). Da ich immer Zucker reduziere, habe ich alles erst ausgewogen. Bei mir sind 300 geizenmehl und ca. 110 g. Zucker drin. Die Backzeit mußte ich bei mir auch fast verdoppeln. Ich habe einen Gas-Ofen und hatte den Kuchen erst in der Mitte bei Stufe 2 drin und habe ihn dann in die oberste Leiste verschoben. Mein Ofen backt von unten stärker. Als Nüsse hatte ich halb Hasel- und halb Walnüsse rein. Den Kuchen kann ich mir sehr gut mit Rohrzucker und Vollkornmehl vorstellen. Er ist sehr saftig geworden. Außen hätte ich ihn gerne etwas knuspriger gehabt. Ich wollte aber nicht noch länger backen. Warum dauert bei mir die Backzeit so lange? Habe ich evtl. zu viel Flüssigkeit gehabt oder sind die Äpfel unterschiedlich saftig? Ich werde noch ein wenig ausprobieren. LG Cymbeline

28.09.2005 14:51
Antworten
Joseph!ne

Hallo, ein klasse Kuchen, wird von mir gerne gebacken :0) Und man beachte die Fettmenge - da kann man locker auch ein Stück mehr essen... LG Joseph!ne

18.07.2005 22:43
Antworten