Kretische Zucchini-Kartoffelpuffer "Armonia"


Rezept speichern  Speichern

Ein verführerischer Snack oder eine geschmackvolle Beilage aus der Küche Kretas. Sie haben einen Spitznamen: "Kaum sind sie da, schon sind sie weg".

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.11.2018



Zutaten

für

Für die Reibekuchen:

200 g Kartoffel(n)
100 g Zucchini, grüne
50 g Karotte(n)
80 g Zwiebel(n), braun
40 g Halloumi, gewürfelt
30 g Feta-Käse, krümelig
3 Ei(er), Größe M
4 EL Weizenmehl Type 1050
2 EL Olivenöl, extra vergine, zum Braten der Zwiebeln

Zum Würzen:

3 EL Zucker, weiß
1 TL Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
½ TL Muskatnuss, frisch gerieben
1 EL Kräutermischung, kretische (Gemista)
2 EL Schnittsellerieblätter, frisch oder TK

Für die Lake:

500 g Wasser
20 g Salz
1 TL Zitronensäure, kristallin

Außerdem:

3 EL Olivenöl, extra vergine, zum Braten der Puffer
n. B. Blüten und Blätter zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Gemüse und die Früchte waschen. Das Wasser mit dem Salz und der Zitronensäure zu einer Lake mischen. Die Kartoffeln, die Karotte und die Zwiebeln schälen. Die Zucchini an einem Ende kappen, zusammen mit den Kartoffeln und der Karotte fein in die Lake raspeln und 10 Minuten einwirken lassen.

Das eingelegte Gemüse mit einem frischen Geschirrtuch kräftig auspressen. Das salzige Fruchtwasser verwerfen, das Pressgut in eine Schüssel geben und auflockern. Das Mehl und die Gewürze darüber streuen und untermischen. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, mit den 2 EL Olivenöl glasig-hellbraun braten und zum Pressgut in die Schüssel geben.

Die Eier verquirlen, zusammen mit dem Käse zum Pressgut geben und zu einem homogenen Teig mischen.

Die 3 EL Olivenöl in einer größeren Pfanne erhitzen, bis es duftet. Dann esslöffelweise den Teig zugeben und zu flachen Scheiben verbreitern. Die Puffer beidseitig goldbraun braten, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und gut warm halten. So weitermachen, bis aller Teig aufgebraucht ist. Die fertigen Puffer auf einer Servierplatte arrangieren und gut warm servieren.

Der Ansatz ergibt ca. 14 handtellergroße Puffer.
Rezeptquelle: Hr. Olympios, Armonia Hotel, Kreta



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.