Hähnchen an Winterestragon-Sauce mit Walnüssen und Orangeat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 02.01.2019



Zutaten

für
2 Hähnchenbrüste
2 Schalotte(n)
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt oder als Paste
1 Schuss Noilly Prat
100 ml Gemüsebrühe oder Geflügelbrühe
200 ml Sahne
1 EL Frischkäse
2 Zweig/e Estragon (Winterestragon)
1 Zitrone(n), Abrieb davon
2 Port. Nudeln (Capellini, ca. 200 - 250 g)
n. B. Orangeat
n. B. Walnüsse, gehackt und geröstet
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Schalotten abziehen und sehr fein würfeln.

Das Öl in einem ofenfesten Topf erhitzen und die Schalotten bei mittlerer Hitze ohne Farbe andünsten. Mit einem guten Schuss Noilly Prat ablöschen und etwas einkochen lassen. Brühe und Sahne angießen, aufkochen und den Frischkäse einrühren. Bei mittlerer Hitze etwas reduzieren, bis die Sauce schön sämig wird. Den klein gehackten Estragon in die Sauce geben und mit dem Stabmixer die Sauce schaumig aufschlagen. Nun mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft nach Geschmack abschmecken. Die Sauce warm stellen.

Hähnchenbrüste in mundgerechte Würfel schneiden und in Butterschmalz kurz und kräftig anbraten. Das Fleisch darf gerne Farbe nehmen, aber nicht durchbraten. Nach Geschmack Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Das Fleisch in die Sauce geben und weiter im aufgewärmten Ofen bei ca. 70 °C Ober-/Unterhitze garziehen lassen (es kann auf diese Weise nicht mehr trocken werden).

Das Orangeat etwas frischem Winterestragon und den Walnüssen nach Gusto hacken.

Inzwischen die Capellini nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Die Pasta mit einer Fleischgabel aufrollen und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit Sauce beträufeln und das Fleisch dazugeben. Mit Estragon, Orangeat, Nüssen und Zitronenabrieb bestreut servieren.

Anmerkung: Ich verwende das Orangeat „1/2 Schale“. Es ist im Geschmack um Klassen besser als das industrielle aus dem Supermarkt und im Netz zu bekommen.
Winterestragon hat einen eigenen sehr angenehmen Geschmack und macht das Gericht besonders lecker.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JoschLeon

Dankeschön. Ist eben nicht so ein „normales“ Rezept und man braucht schon eine Vorstellung von genau diesen Zutaten, besonders dem Winterestragon und der kandierten Orangenschale… Aber sag, bei dir lese ich 100% Vegan!? Wie hast du das Rezept umgesetzt?

27.12.2021 08:57
Antworten
Supra28

Sehr leckeres Rezept, fliegt leider etwas unter dem Radar auf Chefkoch. Vielleicht wirds ja noch bekannter, von mir 5 Sterne!

26.12.2021 21:26
Antworten