Winter
Braten
Süßspeise
Dessert
Kinder
Herbst
Mehlspeisen
Frucht
Russland
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel-Zimt-Oladuschki

Russisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 02.01.2019



Zutaten

für
500 ml Kefir
2 Ei(er)
3 EL Zucker
1 TL Natron
½ TL Salz
2 Äpfel
1 TL Zimt oder nach Geschmack
Mehl nach Bedarf
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kefir und Natron in eine Schüssel geben und vermengen. Eier, Zucker und Salz in einer anderen Schüssel vermischen. Das Kefir-Natron-Gemisch hinzugeben und unterrühren. Nach und nach Mehl dazugeben und mit einem Schneebesen verrühren, bis der Teig eine dickflüssige (schmandartige) Konsistenz hat. Dann 10 - 15 min ruhen lassen.

Währenddessen die Äpfel mithilfe einer Reibe raspeln.

Wenn der Teig geruht hat, Zimt nach Geschmack und die geraspelten Äpfel dazugeben.

Den Herd auf Stufe 5 stellen. Öl in eine große Pfanne geben und kleine, nicht allzu dicke, Teigkleckse in die Pfanne geben. Wenn man einen braunen Rand sieht, die Oladuschki mit 2 Gabeln wenden und fertig braten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Inkeri

Mir haben die Oladuschki sehr gut geschmeckt, danke für das Rezept!

16.06.2019 19:56
Antworten
patty89

Hallo die Oladuschki sind recht einfach, aber auf jeden Fall sehr lecker Ich nahm Dinkel-Vollkorn-Mehl, das ging auch sehr gut Danke für das Rezept LG Patty

08.05.2019 14:29
Antworten