Dünsten
einfach
Fisch
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Saucen
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Königsberger Lachsfrikassee

mit Haferrösti

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. pfiffig 19.11.2018 520 kcal



Zutaten

für

Für das Frikassee:

30 g Butter
40 g Weizenmehl Type 405
250 ml Vollmilch
250 ml Fischfond
500 g Lachsfilet(s)
1 kl. Glas Kapern
½ Zitrone(n), Saft davon

Für die Rösti:

150 g Haferflocken, blütenzarte
125 ml Gemüsebrühe
1 große Möhre(n)
2 m.-große Lauchzwiebel(n)
1 m.-großes Ei(er)
30 g Haferflocken, kernige
1 EL Kokosfett zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die blütenzarten Haferflocken mit Gemüsebrühe übergießen und 10 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen, Mehl darin anschwitzen. Unter Rühren mit dem Schneebesen mit Milch und Fischfond ablöschen. Fünf Minuten köcheln lassen.

Die Möhre schälen und grob raspeln. Lauchzwiebeln waschen und klein schneiden. Möhrenraspel, Lauchzwiebelstücke und Ei zur Hafermasse geben, würzen und etwa handtellergroße Plätzchen formen. Die Plätzchen in den kernigen Haferflocken wälzen und im heißen Kokosfett von beiden Seiten knusprig braten.

Lachsfilets unter kaltem Wasser abspülen, würfeln und 10 Minuten in der heißen, aber nicht mehr kochenden Soße ziehen lassen. Anschließend die Kapern unterrühren und mit Pfeffer, Zitronensaft und Salz abschmecken.

Mit den Rösti anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.