Margaretenkuchen


Rezept speichern  Speichern

traditioneller Kölner Marzipankuchen, aus einer Margaretenform, ca. 8 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 11.12.2018



Zutaten

für
400 g Marzipanrohmasse
110 g Zucker
150 g Mehl
7 Ei(er)
½ Pck. Backpulver
½ Vanilleschote(n), davon das Mark
1 Prise(n) Salz
1 Msp. Zitronenabrieb
150 g Butter
½ Glas Aprikosenkonfitüre
150 g Puderzucker
Butter und Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Die Butter in einem kleinen Topf erwärmen.

Ein kleines Stück der Marzipanrohmasse für die Mitte des Kuchens aufbewahren. Die Marzipanrohmasse in kleine Stücke schneiden und mit Zucker, Vanille, Salz, Zitronenschale und Eiern in einer Rührschüssel schaumig rühren. Am besten geht dies mit einer Küchenmaschine, da es eine Weile dauert, bis sich die Marzipanmasse auflöst.

Währenddessen das Backpulver mit dem Mehl mischen. Die Mischung nach und nach zu der Marzipanmasse geben und unterrühren. Zum Schluss die flüssige Butter unter die Masse unterrühren. Die Masse in eine Margaretenform oder eine andere hübsche Form, die zuvor gebuttert und gemehlt wird, geben und glatt streichen.

Den Kuchen 50 - 60 Min. bei 170 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umlauft backen. Achtung, der Kuchen wird schnell zu dunkel.

Nach dem Backen den Kuchen etwa eine Stunde abkühlen lassen, auf ein Gitter stürzen und noch warm mit der Aprikosenkonfitüre einpinseln. Wenn die Konfitüre Stücke hat, diese vorher entfernen. Die Konfitüre kurz einziehen lassen, bis der Kuchen abgekühlt ist.

Ca. 150 g Puderzucker zu einer Glasur anrühren. Das Marzipanstück zwischen Folie ausrollen und mit einem Glas ein rundes Stück für die Mitte des Kuchens ausstechen. Anschließend den Kuchen glasieren und verzieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.