Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.12.2018
gespeichert: 6 (0)*
gedruckt: 157 (19)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.12.2004
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Rehkeule(n)
2 TL Pfeffer, bunter
Pimentkörner
Wacholderbeere(n)
2 TL, gestr. Meersalz
1 Pck. Bacon
 etwas Fett zum Braten
2 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Tomatenmark
1 EL Zucker
1/2 Liter Gemüsebrühe
 etwas Mehl oder dunkler Soßenbinder

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Rehkeule unter kalten Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Pfeffer, Piment, Wacholderbeeren und Meersalz im Mörser mahlen. Die Rehkeule mit der Gewürzmischung einreiben.

Jetzt die Rehkeule von beiden Seiten im Brattopf mit Deckel bei mittlerer Hitze anbraten. Die Rehkeule aus dem Top nehmen und zur Seite legen.

Die Zwiebeln in den Topf geben und leicht anschwitzen. Als nächstes das Tomatenmark beigeben und ein bisschen Brühe zum Ablöschen. Die Zwiebel und das Tomatenmark zugeben und etwas anrösten. Dabei aber aufpassen, dass es nicht anbrennt, sonst wird es bitter. Nach und nach immer wieder mit Brühe ablöschen. Die Keule wieder dazugeben, mit den Baconstreifen belegen, mit kleinen Zahnstocher aus Holz fixieren und mit Brühe aufgießen. Den Topf schließen.

Den Bratentopf bei 180 °C Umluft für 1 1/2 Stunden in den heißen Ofen geben. Zwischendurch, wenn nötig, Brühe nachgeben.

Die Soße in einen zweiten Topf durch ein feines Sieb geben. Bei leichter Hitze die Soße mit Mehl oder Soßenbinder nach Geschmack andicken.