Backen
Diabetiker
Torte
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Diabetiker - Mandarinentorte

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 16.07.2005



Zutaten

für
2 Ei(er)
120 g Süßstoff (Diabetikersüße)
100 ml Milch
120 ml Öl
60 g Mehl
2 TL Backpulver
6 Blätter Gelatine, weiß
2 Gläser Mandarine(n), für Diabetiker, á 370 ml
400 g Frischkäse
300 g Joghurt
2 Beutel Aroma (Citro-Back)
2 Zitrone(n), Saft davon
Süßstoff, flüssig
200 ml Sahne
100 g Haselnüsse, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Min. Ruhezeit ca. 120 Min. Gesamtzeit ca. 145 Min. Kalorien pro Portion ca. 300 kcal
Backofen auf 180°C vorheizen. Eier und Süße schaumig rühren, Milch und Öl zufügen, dann Mehl, Stärke und Backpulver unterziehen. Den Teig in eine mit Backalufolie ausgekleidete Springform geben und 45 Minuten bei 180°C auf mittlerer Schiene backen.

Die Gelatine einweichen, die Mandarinen abtropfen lassen. Käse, Joghurt, Citro-Back, und Zitronensaft verrühren, nach Bedarf süßen. Die Gelatine auflösen und unter die Masse rühren, anschließend die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Eine dünne Schicht Creme auf den Boden streichen, 2/3 der Mandarinen darauf verteilen und dann die restliche Creme darüber geben. Die Torte mindestens 2 Stunden kühlen. Danach mit den restlichen Mandarinen belegen und den Rand mit den gehackten Nüssen garnieren.

1,5 Broteinheiten (BE) pro Stück.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hein-Dorf

Ohne KH = Kohlehydrat Angabe ist das für Diabetiker wertlos!

17.04.2013 17:09
Antworten
Coburgopa50

Ich hab die Torte inzwischen nachgebacke. Bin auch über die fehlende Mengenangabe der Stärke gestolpert. Aber, da ich ja ein Fuchs bin, habe ich die Stärke durch ein Päckchen Vanillepudding (Für Diabetiker, versteht sich) ersetzt und siehe da, mein Boden war fluffig, weich und im Gegensatz zu vielen anderen nicht ölig, sondern perfekt.

13.02.2012 15:12
Antworten
schmitzsimone

Danke für den Hinweis, das habe ich auch so umgesetzt und war total begeistert von dem Rezept!

04.02.2019 20:32
Antworten
Schlemmerkatze_

Hallo, habe vor längerem mal versucht den Kuchen zu backen das ich auch mal was für Diabetiker habe wenn mein Papa zu besuch kommt. Ich bin im großen und ganzen eigentlich gut im Backen da ich auch Motivtorten usw mache.Aber dieser Kuchen wollte/ist mir einfach nicht gelungen. Habe die ganzen Zutaten eingekauft.Als ich mich an den Teig rangemacht habe,dachte ich mir schon bei der zubereitung das der Teig extrem flüssig ist.Naja nichts desto trotz habe ich einfach der Anleitung weiter gefolgt, und den Kuchen dann in Backofen geschoben.Zu meiner Enttäuschung lief zum Teil der Teig aus der Form.Und nach mind 60 min backzeit war er immer noch flüssig bzw total ölig und wahnsinnig süß so das ich den Kuchen gar nicht fertig machen konnte. Hab den Boden dann weggeschmissen....Leider. So gabs dann doch keinen Kuchen für meinen Papa... Schade.Obwohl ich ganz genau nach der Anleitung gearbeitet habe.Deswegen von mir Leider nur 2 Sterne!!!

17.04.2011 00:26
Antworten
kleinerhunger16

Ich würde auch gerne wissen wieviel Stärke ich verwenden soll? :(

24.01.2011 17:13
Antworten
der-rotter

Hallo hemet-nisut-weret, ich finde dein Rezept nicht schlecht, da mein Sohn am Samstag Geburtstag hat. Werde ich sie Morgen machen. Die besten Grüße aus Wuppertal, wünscht der-rotter

19.06.2008 22:49
Antworten
Laxhmi

@hemet-nisut-weret Hallo, ich habe diese leckere Torte das erste mal an Weihnachten gemacht. Leider ist mir der Boden verbrannt und war auch sehr ölig. Ich weiß nicht welchen Fehler ich da gemacht habe. Die Gelatine ist mir dann auch noch geklumpt. Ich habe es nicht so mit Backen. ABER............... mit viel Tricks habe ich den Kuchen dann doch noch hinbekommen und alle waren begeistert. Daher wird der Kuchen jetzt in mein Kochprogramm aufgenommen. Wenn ich den öfters gemacht habe, wird es auch keine Pannen geben. Ich habe abstimmen lassen und es ergab 5 Sterne. Liebe Grüße Laxhmi

26.01.2008 17:15
Antworten
stefanie77

Hallo! Eine Frage, die vielleicht ein bisschen blöd ist: Welche Portionsmenge muss ich anklicken, wenn ich die Torte für eine normale Springformgröße backen will? Vielen Dank! Steffi

16.11.2007 08:53
Antworten
Yvonne1711

habe diesen kuchen am letzten wochenende als geburtstagskuchen für meine mama gemacht. habe fruchtzucker genommen und nur 1x citro-back und anstelle der stärke ein päckchen diabetiker vanillepudding. habe den teig in meiner küchenmaschine gemacht, er war mir irgentwie etwas flüssig, deshalb hab ich etwas mehr mehl "reingepackt". ganz langsam bis er etwas dicker war. trotz meinen änderungen war der kuchen perfekt und hat allen geschmeckt.

21.09.2007 18:27
Antworten
lady_beautyfull

Also, diese Torte ist wirklich perfekt, und nicht nur für Diabetiker. Ein leckerer, lockerer Genuss für alle, die es fruchtig und leicht mögen. Ich habe diese Torte gestern an meinem Geburtstag gemacht, damit meine Eltern (beide Diabetiker) auch etwas zum Kaffee naschen konnten. Und siehe da: alle, wirklich ALLE meine Gäste, auch die Nicht-Diabetiker und auch ich haben davon gegessen und die Meinung war einstimmig: mmmhhhmmmm super lecker!!! Vielen Dank an Dich hemet-nisut-weret. Allerdings habe ich doch noch einen kleinen Verbesserungsvorschlag: ich habe nicht 2 Päckchen Citro-Back sondern nur eines genommen, das reicht völlig aus. Zudem reicht auch der Saft einer (großen) Zitrone für meinen Geschmack aus. Die Stärke, welche in der Zubereitung erwähnt ist, ist leider in der Zutatenliste nicht angegeben, ich habe ca. 2 TL genommen. Diese Menge war völlig ausreichend. Nun wünsche ich aber jedem, der diese Torte noch machen möchte, ein gutes Gelingen und guten Appetit, sie ist es wirklich wert, nachgebacken zu werden!!! Ein Foto schicke ich auch gleich noch mit! LG Angel

06.12.2005 08:28
Antworten