Kürbis-Falafel


Rezept speichern  Speichern

Bratlinge mit Kichererbsen und Kürbis

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 04.12.2018 60 kcal



Zutaten

für
300 g Kürbisfleisch
100 g Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
1 TL Gewürzmischung, ca., z. B. Garam Masala
2 EL Öl
n. B. Salz

Außerdem:

400 g Kichererbsen aus dem Glas oder der Dose
2 Knoblauchzehe(n)
1 Limette(n), Saft davon
2 EL Harissapaste, ca. 1 - 2 EL
n. B. Chilischote(n)
etwas Kreuzkümmelpulver
n. B. Salz
30 g Semmelbrösel, ca.

Nährwerte pro Portion

kcal
60
Eiweiß
1,40 g
Fett
3,74 g
Kohlenhydr.
5,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den geputzten Kürbis würfeln, die Möhren in Scheiben und die Zwiebel in Spalten schneiden. Alles mit der Gewürzmischung, Salz und 2 EL Öl gut mischen und in einer flachen Auflaufform nebeneinander ausbreiten.

Im vorgeheizten Backofen bei 225 °C Ober-/Unterhitze backen, bis das Gemüse weich ist, dabei zwei bis dreimal mischen und wenden. Je nach Sorte und Backofen sollte das 20 - 30 Minuten dauern. Das Gemüse abkühlen lassen.

Die Kichererbsen in einem Sieb abspülen und gut abtropfen lassen. Den Knoblauch und eventuell die Chilischote fein hacken.

Gemüse, Kichererbsen und die restlichen Zutaten in der Küchenmaschine zerkleinern, die Masse soll noch leicht stückig sein. Mit angefeuchteten Händen Kugeln formen und flach drücken. Auf einen Teller oder eine Platte geben und im Kühlschrank ca. 30 Minuten kühlen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge von jeder Seite ca. 5 Minuten braten, bis sie durchgegart und leicht gebräunt sind. Vorsichtig wenden, sie sind weich und brechen leicht.

Die Bratlinge mit Dip und/oder Salat - gut passt z. B. ein Kohlsalat - servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Manokia75

Hallo, diese Mischung ist sehr lecker! Nur war das wirklich schwierig, Falafel daraus zu braten, ich habe nochmal ordentlich Semmelbrösel dazu gegeben, dann war es gut. :-) LG Manokia

17.08.2019 16:33
Antworten