Kartoffelstroh


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

als Beilage für Suppen, Salate oder Hauptspeisen

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 04.12.2018



Zutaten

für
3 große Kartoffeln, festkochend
400 ml Erdnussöl
1 Prise(n) Salz
1 EL Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Man braucht ein Gitter mit Küchenpapier zum Abtropfen des Strohs, einen kleinen Topf eventuell mit Ausgießer und am besten einen asiatischen Schaumlöffel, der in den Topf passt. Außerdem eine Schale für das fertig abgekühlte und abgetropfte Stroh vorzugsweise aus Plastik und eine Brotmaschine und ein Messer.

Die Kartoffeln schälen, waschen und trocknen. Im Anschluss die Kartoffeln längs nehmen und auf der Brotmaschine in dünne Scheiben schneiden. Diese dünnen Scheiben in feine Streifen schneiden, in eine Schüssel geben und mit Mehl bestäuben.

In einem kleinen Topf, der etwa bis zur Hälfte gefüllt ist, das Erdnussöl erhitzen, bis sich Bläschen an einem Holzspieß bilden. Erdnussöl ist am besten geeignet, man kann die Kartoffeln darin knusprig garen ohne dass sie schwarz werden.

Die bemehlten Kartoffelstreifen in kleinen Portionen im heißen Öl ausbacken. Die Kartoffeln zwischendurch immer mit dem Holzspieß auseinanderziehen. Nachdem das „Stroh“ die gewünschte Farbe hat, alles mit dem Schaumlöffel aus dem Topf nehmen und auf dem vorbereiteten Gitter mit Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen. Mit der nächsten Portion ebenso verfahren.

Das ausgekühlte „Stroh“ in eine Plastikschüssel geben und ganz zum Schluss wie Pommes mit ein wenig Salz bestreuen und leicht und vorsichtig umrühren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.