Lachsfilet, sanft im Ofen gegart


Rezept speichern  Speichern

auf einem Orangenbett mit Dill-Senf-Kruste

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 03.12.2018



Zutaten

für
2 Orange(n), bio
60 g Butter, weiche
1 EL Senf, körniger
n. B. Dill, TK oder 2 Bund frischer
Salz und Pfeffer
1 kg Lachsfilet(s) (Mittelstück), ohne Haut und Gräten
300 ml Gemüsebrühe
Fett für die Form

Für die Sauce:

150 ml Sahne
100 ml Weißwein
3 Saucenbinder, heller
etwas Zucker, evtl.
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Orangen waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Hälfte der Orangenscheiben in eine gefettete, ca. 35 x 30 cm große Auflaufform legen.

Die weiche Butter mit Senf und Dill glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Lachs auf die Orangenscheiben legen. Die Senf-Dill-Butter darauf verteilen. Mit den restlichen Orangenscheiben belegen und mit der Brühe begießen.

Im vorgeheizten Ofen bei 190 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 170 °C) auf der 2. Schiene von unten ca. 20 Min garen.

Nach der Garzeit die entstandene Brühe vorsichtig durch ein Sieb in einen Topf gießen. Sahne und Wein zugießen und bei starker Hitze 4 - 5 Min. offen einkochen lassen.

Den Lachs abgedeckt im ausgeschalteten Ofen warmstellen. Die Sauce mit Soßenbinder binden und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Dazu Salzkartoffeln servieren.

Tipp: Als Alternative zu Salzkartoffeln und Sauce serviere ich den Lachs sehr gerne mit einem "Erbsenpüree" Das Rezept habe ich hier in der Datenbank unter "Ummatarik" entdeckt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hibiscusblüte

Vielen Dank "Geigenmaus 2307" Ja, ein echtes Geschmackserlebnis.

02.01.2021 09:55
Antworten
Geigenmaus2307

Sehr lecker, Mal eine andere Möglichkeit, Lachs zuzubereiten. Ich hatte allerdings nur Lachsfilet mit Haut, das hat dem ganzen aber keinen Abbruch getan, man kann es ja mitessen

01.01.2021 14:14
Antworten