Backen
einfach
Kinder
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Superschnelle Dickmann - Torte

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.07.2005



Zutaten

für
1 Tortenboden, dreigeteilt, dunkel
12 Schokoküsse
1 Paket Schokoküsse, Coco Cabana (Mini-Kokos-Schokoküsse in 3 Farben)
250 g Sahnequark
2 Becher Sahne
1 Schuss Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Sahne steif schlagen. Von den Schokoküssen die Waffeln abtrennen und zur Seite legen (nicht wegwerfen!). Die Masse in eine große Schüssel geben. Den Quark und den Zitronensaft dazugeben und vorsichtig und nicht zu lange verrühren. Die geschlagene Sahne unterheben.

Die 3 Schichten Tortenboden damit füllen, Ränder ebenfalls zustreichen. Die Waffelböden auf den Rändern zur Zierde verteilen und die Kokos-Mini-Küsse wie Sahnetupfen einer Torte oben drauf verteilen.
Kühl stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nuebach

hallo wollte die torte morgen zum Geburtstag machen. Hab leider die zitrone vergessen geht auch ohne?? Und brauch ich einen tortenring??

05.11.2016 17:31
Antworten
knuffy75

Ein Freund von mir liebt Mohrenkopfkuchen. Also hab ich am Wochenende diese Torte für ihn zum Geburtstag gebacken. Und was soll ich sagen?.......er hat sich sehr gefreut und die Torte war sehr lecker und ruck-zuck aufgegessen.........5 Sterne von mir für dieses tolle Rezept. LG knuffy75

23.10.2016 20:51
Antworten
NancyGiesswein

Das war der Knaller bei den Kids. Tolles Rezept!

02.10.2016 11:40
Antworten
LariBart

Was soll ich sagen..... Rezept ist einfach supi, geht mega schnell und super lecker. Habe ihn für meine Tochter zum Geburtstag gemacht, da sich noch spontaner Besuch angemeldet hatte :-) Vielen Dank fürs Rezept, Bild folgt....... Lg

11.08.2014 10:11
Antworten
Janninchen

Das echt ein Klasse Rezept, vor allem, weil es so verdammt schnell geht. Allerdings komme ich mit der Masse nicht über drei Böden...das ist mir persönlich zu wenig. Wir essen lieber viel Creme und wenig Boden. Deswegen lass ich einen Boden immer weg. Und sie ist dennoch natürlich super genial.... Bei uns wird es die Torte öfters geben...weil einfach suuuper...

24.01.2011 11:31
Antworten
Old-Mick

.... was heißt hier "als Kinder" und "in den 70er/80er Jahren" ??? - Meine Kinder lieben diese "Matschbrötchen" auch heute noch heiß und innig. Und auch ich freue mich immer wie Bolle, wenn ich zuerst den "Matsch" rundherum genüßlich ablecke, dann reinbeiße, dann wieder den "Matsch" ablecke, und so weiter. . . Nach Aussage der Verkäuferin im Büdchen werden sie jeden Tag von den Schülern gekauft. Tja, gute Dinge überdauern offensichtlich Generationen. . . zum Rezept: Ich nehme nur Sahnequark, etwas Zitronensaft und lege manchmal Obst direkt auf den Boden (Mandarinen oder Ananas). Zur Festigung nehme ich Sofortgelatine.

08.03.2008 23:39
Antworten
Sylv1802

Hallo lenapurzel, ich denke, Sonnenschweif meint diese "Mohrenkopfsemmeln", die es zu "unserer Zeit" (so in den 70/80ern...;-) gab. Waren superlecker... (als Kinder ;-) LG, Sylv

08.01.2008 16:34
Antworten
lenapurzel

Was sind Matschbrötchen ?

08.01.2008 16:26
Antworten
sonnenschweif

@Sandyflash, schön hier zu stöbern. Du hast mich auch wieder an die Idee mit dem "Matschbrötchen" erinnert. Danke schön. Das weckt schöne Kindheitserinnerungen. Viele Grüße ***Sonnenschweif

05.10.2005 23:53
Antworten
sandyflash

Für einen Spontan-Kaffeebesuch habe ich mich an dieses Rezept erinnert und gleich nach"gebacken" :D Die Kokosküsse musste ich (weil nicht vorhanden) weggelassen. Statt dessen hab ich einfach nochmal eine dünne Sahneschicht mit Kokosraspel bestreut. Hat gut geschmeckt, ungewöhnlich aber gut. Hat mich an das Matschbrötchen in meiner Kindheit erinnert.. Danke für das Rezept! LG Sandy

31.07.2005 19:56
Antworten