Asien
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Indien
Kartoffeln
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Indisches Hähnchen-Curry

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.11.2018



Zutaten

für
3 Hähnchenbrustfilet(s)
1 Zwiebel(n), fein gehackt
2 Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten
4 Knoblauchzehe(n)
1 EL Ingwer, frischer, geschält und gehackt
2 EL Tomatenmark
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 ½ TL Korianderpulver
1 TL Cayennepfeffer
2 TL Garam Masala
750 ml Geflügelfond
200 g Tomate(n), passierte
100 ml Sahne
250 g Kartoffel(n),neue, in mundgerechte Stücke geschnitten
3 EL Pflanzenöl
Salz und Pfeffer
8 EL Joghurt
4 EL Petersilie, glatte, gehackt
4 Naanbrot(e)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
In einem Bräter das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Hähnchenbrustfilets mit Salz und Pfeffer würzen und ohne Wenden ca. 8 - 10 Minuten anbraten (Hautseite nach unten). Aus dem Bräter nehmen und beiseitelegen.

Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer in den Bräter geben und kurz andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Tomatenmark, Garam Masala, Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander und Cayennepfeffer hinzufügen und unter stetigem Rühren ca. 4 Minuten anschwitzen.

Die Hähnchenstücke zusammen mit dem Geflügelfond, den passierten Tomaten und der Sahne in den Bräter geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und kurz aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und das Curry bei halb geschlossenem Deckel ca. 1,5 Stunden köcheln lassen, bis die Flüssigkeit eine sämige Konsistenz hat.

Kartoffeln mit in den Bräter geben und mit halb geschlossenem Deckel weitere 30 Minuten köcheln lassen. Zwischenzeitlich umrühren, um zu verhindern, dass sich die Kartoffeln am Boden festsetzen. Wenn die Sauce zu dickflüssig wird, etwas Fond oder Brühe nachgießen.

Zum Servieren das Hähnchen-Curry auf tiefe Teller oder Schüsseln verteilen und mit je 2 EL Joghurt und 1 EL gehackter Petersilie garnieren. Dazu das Naan-Brot reichen.

Bei diesem wunderbar cremigen Curry aus Indien kommt alles in einen Topf - Deckel drauf und warten, bis Kreuzkümmel und Co. ihr Aroma entfaltet haben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.