Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.11.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 32 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Kalbfleisch, in Stücken
Brötchen, altbackene
150 g Champignons, frisch
Zwiebel(n)
Ei(er)
200 ml Milch
50 g Kräuterfrischkäse
2 EL Butter
2 TL Gemüsebrühepulver
2 EL, gehäuft Mehl
250 ml Wasser
1 Bund Petersilie
 n. B. Salz und Pfeffer
  Rosmarin
  Paprikapulver

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Erst die Vorbereitungen für die Serviettenknödel treffen, da diese ziehen müssen:
Die Brötchen in kleine Stücke schneiden und in eine Rührschüssel geben. Die Zwiebeln fein würfeln und in einem EL Butter kurz anschwitzen, ohne dass sie braun werden. Die Hälfte der Zwiebeln zusammen mit 100 ml lauwarmer Milch über die Brötchen geben und verrühren. Die andere Hälfte beiseitestellen. Petersilie fein hacken. Salz, Pfeffer und die Petersilie zu den Brötchen geben. Die Eier aufschlagen und ebenfalls zu den Brötchen geben. Die Masse gut vermischen und ca. 20 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit einen Topf mit Wasser für die Knödel aufsetzen und die Gemüsebrühe in einer Tasse mit 250 ml lauwarmem Wasser anrühren. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Eine Rolle Alufolie bereitstellen.

In einer Pfanne die Champignons kurz anbraten, dann herausnehmen und beiseitestellen. Das Kalbfleisch mit dem zweiten Esslöffel Butter scharf anbraten, sodass es eine schöne Farbe bekommt. Dann die restlichen Zwiebeln und die Champignons hinzugeben und das Mehl darüberstreuen. Alles zusammen kurz anschwitzen, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. 100 ml Milch mit Frischkäse verrühren und ebenfalls zum Fleisch geben. Das Ragout mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und etwas Paprikapulver köcheln lassen, bis die Soße die richtige Sämigkeit hat und das Fleisch zart ist. Hierfür muss man ca. 20 Minuten einrechnen.

Die Serviettenknödel brauchen ebenfalls ca. 20 Minuten um gar zu werden. Sobald in der Pfanne also alles vor sich hin köchelt, die Brötchenmasse nochmal gut vermischen und dann auf Klarsichtfolie geben. Die Form sollte ähnlich einer dicken Wurst sein. Die Folie um die Masse rollen und an den Enden zusammendrücken. Dies dann noch fest in Alufolie wickeln. Die "Aluwurst" in den Topf mit heißem Wasser geben. Das Wasser sollte leicht köcheln, aber nicht sprudeln. Die Knödel ca. 20 Minuten kochen, dann aus dem Wasser nehmen und vorsichtig aus den Folien lösen.

Zum Anrichten die Knödel in Scheiben schneiden und auf dem Teller verteilen. Darüber kommt das Kalbsragout.

Mit diesem typisch deutschen Gericht, das hier einmal kalorienärmer zubereitet wird, begeistert ihr nicht nur eure Großeltern, sondern auch Freunde weltweit.