Fletchers herzhaftes Spargel-Schaumomelette


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.11.2018



Zutaten

für
200 g Spargel, grün
3 Frühlingszwiebel(n)
1 Zwiebel(n)
150 g Champignons, braun
100 g Dörrfleisch
6 Ei(er)
5 EL Sojasauce, z.B. Kikkoman
6 EL Sonnenblumenöl
1 Schuss H-Milch, 3,5 % Fett
3 Spritzer Maggi, wer mag

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Backofen auf ca. 100 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Spargel evtl. schälen und die holzigen Enden abschneiden. Den Spargel in ca. 3 - 4 cm lange Stücke schneiden und beiseitestellen. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und in ganz feine Würfel schneiden. Die Champignons trocken abbürsten und in dünne Scheiben schneiden. Das Dörrfleisch in kleine Würfel schneiden. Alle Zutaten einzeln beiseitestellen.

Das Dörrfleisch in einer Pfanne mit 2 EL Öl glasig braten. Die Zwiebeln dazugeben und glasig andünsten. Die Champignons dazugeben und ca. 3 Min. leicht anschwitzen. Anschließend den Spargel und die Frühlingszwiebeln sowie die Sojasauce dazugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und bei geschlossenem Deckel und gelegentlichem Schwenken ca. 7 Min. bei geringer Hitze braten. Die Pfanne ohne Deckel in den vorgewärmten Backofen stellen.

In der Zwischenzeit die Eier aufschlagen und trennen. Das Eigelb und Eiweiß in separate Schüsseln verteilen. Zuerst das Eigelb mit einem Schuss Milch und Maggi schaumig aufschlagen und beiseitestellen. Das Eiweiß zu festem Eischnee schlagen. (Schüssel umdrehen, fällt der Eischnee nicht mehr heraus, ist er fest.)

In eine möglichst beschichtete Pfanne mit einem Glasdeckel 2 EL Öl geben und erhitzen. In der Zwischenzeit den Eischnee langsam unter das Eigelb heben. Wenn die Pfanne heiß genug ist (Holzlöffeltest), die Hälfte der Eimasse in die Pfanne gegeben, verteilen und nicht mehr rühren. Den Deckel drauflegen. Bei einem Glasdeckel kann man sehen, wie die Masse aufgeht. Ist diese nach etwa 3 Min. fast unter dem Deckel, die Pfanne schwenken, um zu schauen, ob sich die Masse vom Pfannenboden löst. Eventuell mit einem Pfannenwender nachhelfen. Gleichzeitig kann man nachsehen, ob der Boden schon goldbraun ist. Ist das der Fall, das Omelett mit dem Deckel wenden und die Unterseite goldbraun backen.

Das fertige Omelette auf einen vorgewärmten Teller legen und eine Hälfte des Omelettes mit der Hälfte des Gemüses belegt. Das Omelette zusammenklappen und warm stellen. Das zweite Omelette zubereiten und beide gleichzeitig servieren.

Dazu passt ein Kölsch oder ein halbtrockener Rotwein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.