Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Snack
Früchte
Herbst
Dünsten
Frucht

Rezept speichern  Speichern

Feldsalat mit gebratenem Kürbis, Mango und Honignüssen

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 26.11.2018



Zutaten

für
300 g Feldsalat
1 große Mango(s)
150 g Nüsse, gemischte
1 m.-großer Kürbis(se) (Sweet Potato)
1 EL Senf, süßer
1 EL Senf, scharfer
4 EL Rapsöl
1 EL Balsamico, weiß oder rosé
3 TL Honig
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Feldsalat waschen, putzen und trockenschleudern. Den Kürbis mit einem Sparschäler schälen, mit einem Messer halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Schale der Sorte Sweet Potato kann auch mitgegessen werden, jedoch ist diese immer etwas hart, deswegen empfehle ich das Schälen.

Den Kürbis nun in ca. 1 cm x 1 cm kleine Würfel schneiden. Die Kürbiswürfel in einer heißen Pfanne von jeder Seite anbraten, einen Deckel auflegen und in ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze, ziehen lassen bis die Würfel gar und weich sind.

In der Zwischenzeit die Mango schälen und mit einem scharfen Messer das Fruchtfleisch vom Kern lösen. Die Hälfte des Fruchtfleisches in ca. 0,5 cm x 0,5 cm kleine Würfel schneiden. Die andere Hälfte mit einem Pürierstab zu Mangomus verarbeiten.

Die Nüsse mit einem Messer je nach Geschmack etwas kleiner hacken. In einer Pfanne bei milder Hitze leicht anrösten, mit 3 TL Honig beträufeln und alles gut verrühren, dann warmstellen.

Für das Dressing den Senf mit Essig, Mangomus und dem Öl verrühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Anschließend mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Zum Anrichten den Feldsalat auf dem Teller drapieren, ca. 2 EL des Dressings darüber geben. Anschließend mit Kürbiswürfeln, Mangowürfeln und Honignüssen nach Belieben bestreuen.

Das Rezept reicht für 8 Portionen als Vorspeise.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.