Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.11.2018
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 38 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.04.2008
4.224 Beiträge (ø1,06/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Kabeljauloins, je 125 g
  Salz und Pfeffer
1/2 Liter Rapsöl
  Für den Teig: (Ausbackteig)
200 g Mehl
3 TL Backpulver
200 ml Bier, helles, Lager
  Für das Püree: (Erbsenpüree)
600 g Erbsen, tiefgefroren oder in der Saison die gleiche Menge gepalte frische Erbsen
15 Blätter Minze, frisch, klein geschnitten
1 EL, gehäuft Butter
  Außerdem: (für die Chips)
800 g Kartoffeln, mehligkochend
  Öl zum Frittieren
2 Prise(n) Salz
  Für die Sauce:
4 EL Mayonnaise, nach meinem Rezept aus der Datenbank
 n. B. Cornichons, gehackt
 n. B. Kapern, gehackt
 n. B. Kräuter, gehackt
 n. B. Frühlingszwiebel(n), klein geschnitten

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst werden die Triple - cooked Chips hergestellt. Dafür gibt es ein ausführliches Rezept von mir in der Datenbank. Hier die Kurzfassung: Zuerst die Kartoffelstäbchen ca. 8 Minuten kochen, 45 Minuten stark kühlen, ca. 8 Minuten bei 130 Grad frittieren, wieder 45 Minuten stark kühlen und zum Schluss nochmals bis zu 10 Minuten bei 175 Grad frittieren, salzen, servieren.

Für die Sauce Tartare gibt es auch ein Rezept in der Datenbank: selbstgemachte Mayonnaise wird mit Cornichons, Kapern, Kräutern und wenig Frühlingszwiebeln gemischt.

Für das Erbsenpüree die Erbsen 1 Minute in Salzwasser blanchieren, abschrecken und in die erwärmte Butter mit der Minze geben und sanft bei geschlossenem Topf knapp 10 Minuten dünsten, dann mit einem Stampfer zu grobem Püree zerdrücken, warm halten.

Für den Backteig alle Zutaten gut vermischen und 60 Minuten kühlen. Wer eine Espumaflasche besitzt, füllt diese jetzt mit dem Teig und spritzt diesen in eine Schüssel, die dann alle 4 Filets aufnehmen kann. Das macht den Backteig noch luftiger.

Die Fischfilets mit einer Salz- und Pfeffermischung rundum einreiben, leicht in Mehl wälzen, abklopfen und im Backteig komplett versenken.

Das Öl in einer tiefen Pfanne, die gerade die 4 Fischfilets aufnehmen kann, auf ca. 175 Grad erhitzen und die Fische erst dann einlegen, ohne dass sie sich berühren. Das Öl sollte jetzt etwa 1 cm hoch stehen. Filets mit einem Löffel ab und zu etwas bewegen und nach 3 Minuten umdrehen. Die frittierte Seite sollte nun die perfekte Bräune haben. Die andere Seite auch etwa 3 Minuten frittieren. Filets herausheben und auf Küchenpapier entfetten.

Die Chips sollten jetzt auch fertig gegart sein, ansonsten die Fischfilets im 100 Grad heißen Ofen warm halten.

Fisch, Chips, Erbsen und Tartaresauce schön anrichten und mit einem entsprechenden Bier servieren.

Der englische Klassiker schlechthin.