Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.11.2018
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 36 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
136 Beiträge (ø0,05/Tag)

Zutaten

250 g Maiskörner, süße (Dosenware)
Peperoni, rot, lang, mild
1 kleine Pak Choi (Senfkohl)
20 g Schnittsellerie, frisch oder TK
Ei(er), Größe M
150 g Geflügelhackfleisch (Hühnerhackfleisch)
1 TL Hühnerbrühe, gekörnte
1 TL Zucker, weiß
2 EL Weizenmehl Type 1050
 n. B. Sonnenblumenöl zum Braten
 n. B. Salz zum Abschmecken
  Außerdem: (In den Cutter)
4 kleine Zwiebel(n), rot
4 m.-große Knoblauchzehe(n), frische
Peperoni, rot lang, mild
2 kleine Chilischote(n)
1 EL Koriandergrün
1/2 TL Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1/2 TL Macispulver
1 TL Hühnerbrühe, gekörnte
  Zum Garnieren:
 n. B. Sesam, weiß
 n. B. Zucker, weiß
 n. B. Blüten und Blätter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Körner aus der Dose abseihen und 50 g davon in den Cutter geben. Eine Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, entkernen und quer in dünne Streifen schneiden. Den Pak Choi waschen, den Wurzelstrunk großzügig kappen, den weißen Teil der Blätter quer in dünne Fäden schneiden, den grünen Teil längs dritteln und quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Den Schnittsellerie waschen, trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und als Ganzes verwenden. Die Stängel bis zum Wurzelansatz in ca. 5 mm breite Röllchen schneiden. Die Eier verquirlen und das Hühnerhackfleisch mit der Hühnerbrühe und dem Zucker homogen dazu mischen.

Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs aufschneiden, aufklappen und die Körner entfernen. Die leere Schote längs halbieren und quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die kleinen, grünen Chilis waschen, quer dritteln und den Stiel verwerfen. Koriandergrün waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen, die Stängel bis zum Wurzelansatz klein schneiden. Diese Zutaten zusammen mit der Hühnerbrühe, Macis und Pfeffer in den Cutter geben und mit Pulsen nicht zu fein cuttern oder von Hand mörsern.

Alle Zutaten, bis auf das Mehl, in eine große Schüssel geben und zu einem homogenen Brei mischen. Das Mehl jetzt darüber streuen und das Ganze zu einem flüssigen Teig mischen. Ca. 15 Minuten bei Zimmertemperatur das Gemisch zum Bakwan-Teig reifen lassen.

Eine mittelgroße Pfanne erhitzen, das Öl dazugeben und heiß werden lassen. Ein EL voll Teig in die Pfanne geben und flach ausbreiten, 2 weitere EL ebenso daneben platzieren. Beidseitig, bei moderater Hitze, knusprig goldbraun braten. Weitermachen, bis aller Teig aufgebraucht ist.

Auf einer Servierplatte anrichten, garnieren und warm servieren.

Anmerkung
Dies ist ein Bakwan-Gericht für festliche Anlässe und wird nicht auf der Straße angeboten.