Schnelle, cremige Herbstsuppe


Rezept speichern  Speichern

auch vegetarisch (ohne Speck) lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 22.11.2018



Zutaten

für
50 g Zwiebel(n), gehackt
1 TL Rapsöl
60 g Bauchspeck, gewürfelt
180 g Kartoffel(n), geschält, gewürfelt
100 g Apfel, säuerlich, geschält, gewürfelt
500 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Majoran, fein gehackt
1 TL Petersilie, fein gehackt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
In einem breiten Topf das Öl erhitzen und darin den Speck anbraten. Einen gehäuften EL davon zurück behalten, ebenso von den Apfelwürfeln. Nacheinander Zwiebeln, Kartoffeln und Äpfel dazugeben und kurz mitbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und 20 Min. köcheln lassen. Dann mit dem Mixstab pürieren und mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.

In einer Bratpfanne den zurückbehaltenen Speck ohne Öl knusprig ausbraten, dann auf Küchenpapier abtropfen lassen. Im Bratrückstand die zurück behaltenen Apfelwürfel anbraten.

Die cremige Suppe in vorgewärmten Tellern anrichten und mit den gebratenen Apfel- und Speckwürfeln und Petersilie überstreut servieren.

Evtl. Baguette dazu reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cooking-Seyfried

Sehr lecker!

05.12.2021 20:13
Antworten
löwewip

Hallo Cooking-Seyfried, Danke für den kurzen und "klaren" Kommentar! LG löwewip

06.12.2021 09:24
Antworten
tanjaspost

Total gut Heiß wärmt sie und kalt schmeckt sie mir fast noch besser. Schnell gemacht, immer wieder gerne

01.12.2021 21:19
Antworten
löwewip

Hallo Tanja, Danke für deinen positiven Kommentar und das eingestellte, originelle Foto. LG löwewip

04.12.2021 14:02
Antworten
löwewip

Hallo flyingwood, lieben Dank für deine interessante und hette Rückmeldung! Kleine Reste an Rohgemüse lassen sich also ohne geschmackliche Veränderung beifügen. Freundliche Grüße löwewip

04.12.2021 13:57
Antworten
köchin2380

Das Rezept ist echt traumhaft, nichts weggelassen oder verändert. Ist gespeichert, 5* sind auf dem Weg. Vielen Dank und schöne Feiertage

29.11.2021 18:03
Antworten
Penelope-Abby

Auch vegan/vegetarisch gut. Nur den Speck gegen gebratenen Räuchertofu oder vegane "Fleischbällchen" austauschen. :-)

29.11.2021 07:33
Antworten
löwewip

Halllo Penelope-Abby, Ideen muss man haben und sich nicht scheuen, sie auch umzusetzen. Pravo! Lieben Dank für die Rückmeldung löwewip

02.12.2021 10:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein schönes Rezept. Letztens sofort einmal nachgekocht, und allen hat es so geschmeckt, wie es war. Hab nichts abgeändert, es schmecke direkt. Wird gleich mal in die Favoriten aufgenommen!

25.11.2018 18:59
Antworten
löwewip

Hallo Kitchenqueen, hab lieben Dank für deine Rückmeldung und ganz besonders für die vielen Sternchen!! Schön, dass es euch so gut geschmeckt hat. Da muss ich dir noch meine "Schnelle Wintersuppe" hier in der DB empfehlen (Ähnlicher Suppen-Charakter!). Liebe Grüße löwewip

25.11.2018 21:17
Antworten