One Pot Pasta à la Lasagne


Rezept speichern  Speichern

leichtere Variante der "Backofen-Lasagne"

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 31.10.2018



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
2 EL Öl, neutrales
2 m.-große Zwiebel(n), geputzt und fein gewürfelt
1 kleine Paprikaschote(n), rot, geputzt und fein gewürfelt
1 Knoblauchzwiebel(n)
Salz und Pfeffer, weißer
3 EL Kräuter, italienische, getrocknet
500 g Tomaten, passierte (1 Tetrapack)
400 g Tomaten, stückige (1 Dose)
500 ml Rinderbrühe evtl. instant
250 g Bandnudeln, kurze, breite
1 EL Basilikum, getrocknet
1 EL Oregano, getrocknet
6 EL Parmesan, frisch gerieben
125 g Ricotta
50 g Gouda, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Öl in einem weiten Topf mit Deckel und hohem Rand erhitzen und das Hack krümelig braten, es sollte noch saftig bleiben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel- und Paprikawürfel zufügen und anschwitzen. Knoblauch und italienische Kräuter unterrühren. Alles mit den beiden Tomatensorten und der Brühe ablöschen. Nudeln unterrühren und aufkochen lassen. Unter Rühren 5 Minuten köcheln. Mit Basilikum, Oregano und 3 EL Parmesan würzen. Die Nudeln sollten knapp mit Flüssigkeit bedeckt sein. Deckel auflegen und 10 - 15 Minuten (je nach Nudelsorte) garen, dabei immer mal wieder umrühren.

Ricotta mit Hilfe von 2 TL in kleinen Klecksen auf die Nudelmischung geben, gleichmäßig mit 3 EL Parmesan und dem Gouda bestreuen. Mit Deckel bei kleiner Wärme (oder ausgeschaltetem Herd) 5 Minuten schmelzen lassen.

Tipp: Wenn der verwendete Topf ofenfest ist, kann man ihn auch zum Überbacken für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alexandra_van_rijn

Mega Rezept!! So einfach und lecker!

21.04.2021 10:33
Antworten
Annelieküchenfee

Manno, das war lecker! Ich hab mich (fast) genau an das Rezept gehalten. Nur statt Ricotta gab's Frischkäse und statt stickige Tomaten hatte ich noch einen Tetra Pack Arrabiata-soße. Sooooo gut! Kommt in mein Kochbuch.

14.04.2021 12:19
Antworten
campe2909

Ich wollte dieses Rezept unbedingt ausprobieren ob es Wohnmobil-tauglich ist. Es hat wirklich gut geklappt alles in einem Topf zu kochen. Uns haben leider die Trockenkräuter sehr hervor geschmeckt, da würde ich nächstes Mal weniger nehmen. Aber sonst fand ich es lecker.

07.03.2021 19:35
Antworten
Turbobiene

Ich habe dieses Rezept für einen Familienabend zubereitet, an dem wir ein wenig in Erinnerungen an unseren Urlaub 2019 auf Sizilien schwelgen wollten, das ist uns dank diesem Rezept und anderen Leckereien auch wirklich gut gelungen. Klare Empfehlung für dieses Rezept. Mein Mann und mein Vater haben Nachschlag genommen obwohl reichlich andere Sachen da waren. Gibt es an diesem Wochenende wieder!

28.11.2020 00:37
Antworten
LissyBack

Hallo Turbobiene, es freut mich, dass es euch allen geschmeckt hat. Gutes Essen ist in dieser Zeit irgendwie tröstlich... Vielen Dank fürs Nachkochen. LG, LissyBack

02.12.2020 21:41
Antworten
perpetua

Heute probiert, Topf fast leer. Wir sind aber auch nur zu dritt. So hat mein Göga morgen noch was zum Zmittag. Es war super!

24.03.2019 18:59
Antworten
complexxy

Bei uns gab es die One Pot Lasagne gestern Abend und wir waren begeistert. Wird definitiv wiederholt, nur nächstes mal mit größerem Topf :)

14.11.2018 17:17
Antworten
LissyBack

Hallo complexxy, vielen Dank fürs Nachkochen; schön, dass es euch geschmeckt hat. Mein Topf hatte die Maße "28cm-oberer Durchmesser" und "13cm-Höhe". LG, LissyBack

14.11.2018 17:49
Antworten
KäsebrotvorBräsekot

😳 Hast du dir das selber ausgedacht?

04.11.2018 13:02
Antworten
LissyBack

Hallo, ich habe eigentlich nach einer Pfannen-Lasagne gesucht, bin dann auf die Lasagne aus dem Topf gestoßen und habe mir aus mehreren Rezepten meine Variante kreiert. LG, LissyBack

04.11.2018 22:23
Antworten