Garnelen in würziger Tomatensauce


Rezept speichern  Speichern

Gamberoni alla rustica

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.11.2018



Zutaten

für
3 kg Garnele(n) mit Kopf und Schwanz, TK
3 Knoblauchzehe(n)
5 Sardellenfilet(s) in Salzlake
1 Bund Petersilie, glatte
1 Dose Tomate(n) (500 g)
6 EL Olivenöl
½ Glas Weißwein, trockener
Salz und Pfeffer, schwarzer
1 Msp. Peperoncino, gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Garnelen auftauen lasssen. Knoblauch schälen und kleinhacken. Mit den Sardellen vermischen. Petersilie waschen, trocken tupfen und kleinhacken. Die Tomaten leicht abtropfen lassen und mit einer Gabel zerdrücken.

In einer großen Pfanne, die man auch zu Tisch bringen kann, das Öl erhitzen. Knoblauch, Sardellen und Petersilie unter Rühren leicht anbraten. Wirklich nur leicht, da die Sardellen sonst ihren Eigengeschmack verlieren. Dann Wein angießen und bei starker Hitze verdampfen lassen. Die Tomaten in die Pfanne geben und mit Salz und Peperoncino würzen. Bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten eindicken lassen.

Die Garnelen abbrausen und gut abtropfen lassen. Dann in die Sauce geben und zugedeckt garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte die Sauce zu dünn sein (je nachdem welche Tomaten Ihr verwendet habt), einfach kurz bei starker Hitze in der offenen Pfanne eindicken lassen.

Schälchen für die Panzer auf den Tisch stellen.

Dazu Ciabatta reichen.

Das Gericht ist hervorragend, wenn einen die Sehnsucht nach Süden, Sonne und Meer befällt. Ich mache die Sauce auch zu Muscheln und nenne das Gericht dann "Vongole alla Kathi".



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, Garnelen mit Kopf und Schale geben immer einen guten Geschmack an die Soße. Ciao Fiammi

18.12.2019 20:06
Antworten