Creme
Dessert
Frucht
Schnell
einfach
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Flammeri mit beschwipsten Himbeeren

flaumig, leicht

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.11.2018



Zutaten

für
250 ml Milch
1 TL Agar-Agar
4 EL Honig
1 kleine Vanilleschote(n)
40 g Weizengrieß
150 ml Schlagsahne
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Zimt
1 TL Zitronenabrieb, bio
2 EL Brombeeren, püriert

Für die Sauce:

300 g Himbeeren
2 EL Honig
2 EL Himbeergeist (Himbeerbrand)
1 TL Orangenabrieb, bio

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten
Agar-Agar in 50 ml kalter Milch anrühren.

Die restliche Milch mit Honig, Vanille, Salz und Zimt aufkochen. Den Grieß unter stetem Rühren mit dem Schneebesen in dünnem Strahl in die Milch einrühren. Die Milch unter häufigem Rühren 5 Minuten kochen. Die fein geriebene Zitronenschale hinzufügen.

Die Agar-Agar-Milch 2 Minuten kochen.

Inzwischen die Sahne mit der etwas abgekühlten Agar-Agar-Milch flott mischen und unter die Grießmasse heben. Das Brombeerpüree mit wenigen Löffeldrehungen einrühren, sodass blaue Streifen in der Masse entstehen. Die Masse in kalt ausgespülte Förmchen füllen und mindestens 4 Stunden gut kühlen.

Für die Sauce Himbeeren mit Honig, Himbeerbrand und Orangenschale pürieren.

Die Flammeris auf Teller stürzen und die Sauce angießen.

Die Flammeris können bis zu 24 Stunden im Voraus zubereitet und in den Förmchen, mit Desserttellerchen bedeckt, gekühlt gelagert werden.

Kurz vor dem Servieren die Sauce bereiten und die Flammeris stürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.