Gerösteter Knoblauch-Parmesan-Rosenkohl


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 13.11.2018



Zutaten

für
500 g Rosenkohl
50 g Semmelbrösel
50 g Parmesan, gerieben
3 EL Olivenöl
1 TL, gestr. Salz
1 TL, gestr. Pfeffer
1 TL, gestr. Knoblauchpulver
n. B. Zitronensaft, einige Spritzer davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Öl, Semmelbrösel, Parmesan, Pfeffer, Salz und Zitronensaft in eine Schüssel geben und vermischen. Rosenkohl putzen, halbieren und zur Semmelbrösel-Mischung geben und verrühren.

Rosenkohl auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech geben und bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 30 - 40 Minuten im heißen Backofen rösten. Ab und zu wenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dalheimerin

Mir hat's sehr gut geschmeckt, danke für das Rezept. Optisch macht es nicht viel her, es fehlt die frische grüne Farbe, aber die Parmesanbrösel sind sehr lecker. Lieben Gruß von Dalheimerin

24.01.2021 16:03
Antworten
lukpaulo

Schade - aber danke für den Kommentar.

21.01.2020 23:24
Antworten
amiga84

War ganz okay, aber unseren Geschmack hat es nicht ganz getroffen. Habe mich genau an das Rezept gehalten...

20.01.2020 20:21
Antworten
turtulla64

Das Knoblauchpulver habe ich weg gelassen, da ich das nicht mag. Ansonsten: super lecker. Das gibt´s auf jeden Fall wieder. Diesmal hatte ich Selleriepüree dazu, aber ich fand, das kann man auch prima ohne Beilage essen. Vllt auch mal die Semmelbrösel durch Nüsse ersetzen? Werd ich ausprobieren. 5 Sterne von mir.

17.01.2020 17:46
Antworten
lukpaulo

Grazie.

29.11.2018 02:05
Antworten
Cookingmummy

Schmackofatz, war das lecker! Da hat sogar unsere 3-jährige ordentlich zugelangt, so lange nur genug Knusperbrösel dabei waren. Tolles Rezept, werden wir bald wieder kochen.

28.11.2018 12:06
Antworten