Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.10.2018
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 41 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
148 Beiträge (ø0,06/Tag)

Zutaten

150 g Linsen, grüne, getrocknet
  Für den Sud:
500 g Wasser
200 g Tomate(n), vollreif
100 g Papaya (Fruchtfleisch)
8 g Hühnerbrühe, instant
1 Prise(n) Muskatnuss, geriebene
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
  Einlagen:
150 g Kartoffel(n)
80 g Karotte(n)
Peperoni, rot, lang, mild
2 kleine Chilischote(n), grüne
1 m.-große Zwiebel(n), braune
4 m.-große Knoblauchzehe(n), frische
4 EL Sonnenblumenöl
  Gewürze:
Kaffir-Limettenblätter
Gewürznelke(n)
8 cm Zimtstange(n)
1 TL Thymian
1 TL Rosmarin
1 Prise(n) Salbei
2 EL Sojasauce, light, superior
1 EL Honig, dunkel
  Zum Abschmecken:
1 EL Essig, schwarzer, chinesischer
1 EL Austernsauce
 n. B. Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
  Zum Garnieren:
 n. B. Sellerieblätter
 n. B. Röstzwiebeln
 n. B. Mandelstifte
 n. B. Blüten und Blätter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die grünen Linsen abwiegen und waschen. Sollte das Waschwasser eine merkliche Trübung haben, ist dieser Prozess fortzusetzen bis die Trübung verschwunden ist. Die Tomaten waschen, entstielen, längs vierteln, den weiß-grünen Strunk entfernen, quer halbieren und bereitstellen. Von einer frischen und reifen Papaya 100 g Fruchtfleisch entnehmen, kleinschneiden und bereitstellen.

Alle Zutaten für den Sud von Tomaten bis Pfeffer zusammen mit 100 g vom Wasser in den Blender geben und 1 Minute bei höchster Drehzahl fein pürieren. Das Püree mit dem restlichen Wasser in einen 3-Liter Schmortopf (mit Deckel) geben, zum Köcheln bringen und die Linsen, sowie alle Gewürze zufügen. Mit Deckel köcheln lassen, bis die Linsen gar sind, aber noch Biss haben.

Die Kartoffel schälen, waschen, längs und quer vierteln und zu den Linsen geben. Die Karotte an beiden Enden kappen, schälen und waschen, längs vierteln, quer in ca. 6 mm dicke Scheiben schneiden und zu den Linsen geben. Die Peperoni waschen, entstielen, längs halbieren, entkernen, die leeren Hälften längs dritteln, quer in ca. 3 cm breite Stücke schneiden und diese zu den Linsen geben. Die kleinen grünen Chilis waschen und quer in dünne Ringe schneiden. Diese mitsamt ihren Körnern zu Linsen geben und die Stiele verwerfen.

Die Zwiebel und den Knoblauch an beiden Enden kappen, schälen und in ca. 6 mm große Stücke zerkleinern. Eine mittelgroße Pfanne erhitzen, das Öl zugießen, heiß werden lassen und dann die Zwiebelstücke zugeben. Wenn die Zwiebelstücke beginnen zu bräunen, den Knoblauch zufügen und 2 Minuten pfannenrühren. Mit einer Tasse von der Linsenbrühe ablöschen und zu den Linsen geben. Die Suppe abschmecken und die Zimtstange entfernen. Wenn die Linsen und die Kartoffeln gar sind, die Suppe auf die Servierteller verteilen, garnieren und mit warmem Baguette servieren.