Bewertung
(8) Ø4,30
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.10.2018
gespeichert: 43 (2)*
gedruckt: 811 (48)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.01.2011
51 Beiträge (ø0,02/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Rindergulasch
1 kg Gemüsezwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
3 EL Butterschmalz
3 EL Tomatenmark
2 EL Aceto balsamico oder Weißweinessig
60 g Paprikapulver, edelsüß
1 Liter Rinderbouillon
100 ml Rotwein, trockener
Lorbeerblätter
1 TL Majoran, gerebelt
1 TL Kümmel
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 4 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Knoblauchzehen schälen und würfeln.

Das Butterschmalz im Bräter erhitzen. Die Zwiebelwürfel und die Knoblauchwürfel zufügen und dünsten. Alles etwa 30 Minuten unter gelegentlichem Rühren dünsten, bis die Zwiebeln goldbraun geschmort sind.

Tomatenmark, Balsamico, Paprikapulver, Kümmel und Majoran in eine Schüssel geben. Den Rinderfond und den Rotwein dazugießen und mit einem Stabmixer verrühren. Die Flüssigkeit sollte eine leicht "sämige" Konsistenz haben, also nicht total flüssig. Die Mischung über die Zwiebel-Knoblauch-Mischung im Bräter gießen und alles gut miteinander vermengen. Die Fleischwürfel darauf verteilen. Die Lorbeerblätter dazugeben.

Das Gulasch mit geschlossenem Deckel im Backofen bei 160 °C 3 1/2 - 4 Stunden garen. Nach 2 Stunden einmal durchmischen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für eine "feinere" Sauce etwas Sud entnehmen, durch ein Sieb in eine Kasserolle geben und mit dem Stabmixer durchrühren. Die Masse zum Gulasch geben.

Ich empfehle das Gulasch einen Tag vor dem eigentlichen Verzehr zuzubereiten, es schmeckt am Tag danach einfach noch besser. Es wird dann noch mal ca. 1 Stunde bei leichter Wärme auf Verzehrtemperatur erwärmt, nicht gekocht! Wem die entstandene Sauce direkt aus dem Bräter zu sämig ist, der nimmt etwas heraus und gibt es durch ein Sieb in eine Kasserolle, kann so auch je nach Gusto noch etwas "gepimpt" werden.