Rosenkohl and friends


Rezept speichern  Speichern

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 09.11.2018



Zutaten

für
1 EL Kokosöl oder was ihr bevorzugt
3 Handvoll Rosenkohl, geputz, ca. 360 g
2 große Möhre(n), geputz, ca. 230 g
1 große Kartoffel(n), geschält, ca. 190 g
1 EL Currypaste
200 ml Kokosmilch, cremige

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Kartoffel schälen und in kurze Pommes ähnliche Stücke schneiden, z. B. mit einem Gemüsehobel. Die Möhren schrappen oder schälen und in ebensolche Stücke schneiden. Den Rosenkohl putzen und danach halbieren, vierteln oder sechsteln je nach Größe. Dabei könnt ihr die anderen Gemüsestücke als Anhaltspunkt nehmen.

In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen und die Möhren- und Rosenkohlstücke darin angehen lassen. Dann die Kartoffelteilchen draufgeben. Einen Deckel darauflegen und das Gemüse einige Minuten garen.

In der Zwischenzeit die Currypaste in die Kokosmilch geben und glatt rühren.

Das Gargut einmal durchrühren und die Currymilch darüberschütten. Die Energiezufuhr drosseln und das Gericht mit aufgelegtem Deckel wieder einige Minuten simmern lassen.

Nachwürzen musste ich nicht mehr, aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Ich kann euch leider nicht genau sagen, wie lange der ganze Prozess dauert, es ist abhängig von der Größe der Gemüsestücke. Auch seid ihr nicht sklavisch genau an die Mengenangaben gebunden, es war nur bei mir so. Das Rezept funktioniert sicher auch mit mehr oder weniger Gemüse. Für mich ist dies ein Hauptgericht, es lässt sich bestimmt auch als Beilage nutzen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Lieber toschu64, es kann ja nicht immer Jedem Alles schmecken. vielleicht war die Kombi ja insgesamt nichts für dich :-) Vielen Dank fürs testen LG opmutti

19.11.2018 09:17
Antworten
toschu64

Hallo Opmutti, Inspiriert durch den Kommentar von "lesbo" habe ich die Currypaste(grün)angebraten, dann die Kokosmilch pur dazu gegeben. Nach ca. 20 min. war alles bissfest, so wie ich es mag. Es fehlte an Geschmack. Ich habe mit "Asia Wok Gewürz"nachgewürzt, danach noch mit Salz. Geschmacklich war ich diesmal nicht zufrieden. Aufgewärmt nicht besser. Wahrscheinlich war die Abweichung vom Rezept mein Fehler. Bewerten werde ich aus diesem Grund nicht. Danke fürs Rezept. LG toschu64

18.11.2018 20:24
Antworten
opmutti

Auch eine gute Möglichkeit, wenn du nicht vegan lebst. Freut mich wenn es dir geschmeckt hat.

15.11.2018 09:36
Antworten
ssp70

Sehr lecker! Weil ich keine Kokosmilch hatte, habe ich das Gemüse mit Mehl bestäubt und mit Milch abgelöscht

15.11.2018 09:00
Antworten
Nicole6186

Lecker

11.11.2018 20:45
Antworten
opmutti

Hauptsache es hat geschmeckt :-)

11.11.2018 13:40
Antworten
Kiwikoch2015

Sehr lecker, bei mir hat es allerdings über eine halbe Stunde gedauert bis der Rosenkohl durch war.

11.11.2018 13:21
Antworten
opmutti

gute Idee, danke

11.11.2018 09:31
Antworten
lesbo

Röste die Currypaste mal mit an. Schmeckt noch besser

11.11.2018 09:19
Antworten