Gefüllte Eier mit Lachs und Thunfisch à la eisbobby


Rezept speichern  Speichern

ein absolutes MUSS zu jeder Party, ohne Zugabe künstlicher Geschmacksaromen

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.10.2018



Zutaten

für
6 m.-große Ei(er)
50 g Butter, mildgesäuerte, kalte
50 g Mayonnaise
40 g Räucherlachs (Wildlachs, kalt geräuchert)
75 g Thunfisch, gesalzen und gegart
50 g Kaviarcreme vom Wildlachs
2 Prise(n) Pfeffer, weißer, fein gemahlen
n. B. Salz
1 Tüte/n Lebensmittelfarbe, natürliche, zum Eierfärben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Die Lebensmittelfarbe nach Packungsanleitung vorbereiten und mit 1/2 l kaltem Wasser mischen.

Die frischen Eier 10 Min. hartkochen, kurz anschlagen und in dem gefärbten Wasser für ca. 45 Min. liegen lassen. So bekommt das anschließend gepellte Ei ein hübsches Aussehen.

Diese Ruhezeit für die Herstellung der beiden Cremes nutzen.

Im ersten Mixbecher 25 g zimmerwarme Butter schaumig rühren, anschließend 25 g Mayonaise, 40 g Kaviarcreme, 40 g kleingeschittenen Wildlachs und eine Prise Pfeffer mit einrühren. Es entsteht nach kurzer Zeit eine glatte homogene Creme.

Im zweiten Becher die restliche Butter schaumig rühren und mit 25 g Mayonaise, 10 g Kaviarcreme, 75 g kleingezupftem Thunfisch, 1 Prise Pfeffer ebenfalls eine glatte Creme zubereiten.

Nach der 45 minütigen Färbezeit die erkalteten Eier pellen, trockentupfen und halbieren. Vorsichtig das Eigelb aus den 12 Hälften nehmen und je zur Hälfte zu den zwei vorbereiteten Cremes geben.
Beide Cremes mit dem Eigelb zu einer glatten Creme schlagen und ggfs. mit etwas Salz nachwürzen.

Die Eierhälften auf einer Platte anrichten. Die Cremes in zwei Spritzbeutel füllen und in die Eier spritzen. Dabei sehr kreativ vorgehen, denn das Auge isst mit.

Übrige Creme kann man auf Brothäppchen oder Käsewaffeln spritzen

Nach einer Stunde Kühlzeit sind die gefüllten Eier und Häppchen als Fingerfood servierbereit.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.