Backen
Dessert
Europa
Frucht
Griechenland
Torte
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süße, kretische Honigmelonenpastetchen Sitia

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 18.10.2018



Zutaten

für

Für die Füllung:

350 g Honigmelone(n), frisch, nur das Fruchtfleisch gewogen
1 Prise(n) Salz
80 g Zucker, weiß
5 cm Zimtstange(n)
2 EL Olivenöl, extra vergine
1 Eigelb, Größe M
1 EL Tapiokamehl
120 g Frischkäse (Misithra)
1 TL Minze, getrocknet
1 Prise(n) Kardamompulver
1 Prise(n) Macispulver

Für den Teig:

1 TL Mastix
170 g Weizenmehl Type 405
50 g Tapiokamehl
3 EL Olivenöl, extra vergine
100 g Orangensaft
4 EL Sirup (Melonensirup), aus der Zubereitung der Füllung, siehe Anleitung

Zum Bestreichen:

2 EL Orangensaft
1 TL Zitronensaft

Für den Kleber: (Eiweißkleber)

2 EL Orangensaft
1 EL Eiweiß
1 Prise(n) Salz

Außerdem:

n. B. Weizenmehl für die Arbeitsfläche
n. B. Sesam zum Bestreuen
Blüten und Blätter zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Das Honigmelonen-Fruchtfleisch ohne Körner klein schneiden und zusammen mit dem Salz, dem Zucker und der Zimtstange im Olivenöl köcheln, bis der Sud honigartige Konsistenz hat. Das Fruchtfleisch abseihen, die Zimtstange entfernen und die Melone 1 Stunden abtropfen lassen. Den Sirup und das Fruchtfleisch verwenden.

Das Ei aufschlagen und das Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Tapiokamehl mit 2 EL von der abgetropften Flüssigkeit mischen und mit dem Eigelb verquirlen . Die Mischung bereithalten. Alle anderen Zutaten für die Füllung zum Melonenbrei geben und mischen. Nur so viel vom Eigelbgemisch dem Melonenbrei zufügen, dass er breiartig bleibt und nicht zu flüssig wird. Den Melonenbrei im Kühlschrank bereithalten.

Aus dem Orangensaft, dem restlichen Eigelbgemisch und dem Zitronensaft die Mischung zum Bestreichen fertigstellen und bereithalten. Mit dem Eiweiß und den entsprechenden Zutaten den Eiweißkleber erstellen.

In der Zwischenzeit die Mastix-Körner zu feinem Mehl zerreiben oder mahlen. Alle Zutaten für den Teig mischen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Je nach Quellfähigkeit des Mehls noch etwas Orangensaft oder Weizenmehl zufügen. Den Teig in Folie packen und 1 Stunde im Kühlschrank reifen lassen.

Die Arbeitsplatte leicht mehlen. Den Teig kurz durchkneten, in 3 - 4 Portionen aufteilen und diese zu ca. 2 mm dicken Teigblätter ausrollen. Kreisförmige Scheiben mit ca. 10 cm Durchmesser ausstanzen. Ein dafür geeignetes Glas oder eine leere Konservenbüchse verwenden. Die Teigreste verkneten und abermals ausrollen und ausstanzen, bis der Teig aufgebraucht ist. Aus den oben genannten Zutaten für 360 g Teiggewicht bekam ich 21 Kalitsounia-Teigscheiben und einen kleinen Teigrest. Die kreisrunden Teigfladen etwas oval ausrollen, das erleichtert das Füllen.

Auf der Arbeitsfläche eine Teigscheibe längs vor sich hinlegen, in die Mitte eine EL der Füllung geben und den Rand der Teigscheibe mit dem Eiweißkleber einstreichen. Die untere und die obere Seite der Teigscheibe nacheinander über die Füllung klappen. Die rechte und die linke Seite mit dem Kleber einstreichen und die Seiten zur Mitte hin einklappen, so dass ein Rechteck entsteht und die Füllung nicht mehr sichtbar ist. Die rohen Kalitsounia mit den gefalteten Seiten nach unten auf ein gefettetes Backblech legen. So weitermachen, bis die Teigscheiben oder die Füllung aufgebraucht sind.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Mit dem Gemisch zum Bestreichen die rohen Kalitsounia einstreichen und mit Sesamsamen bestreuen. Die Pastetchen auf mittlerer Stufe in den Backofen schieben und in ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Das Gericht auf einer Servierplatte anrichten, garnieren und warm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.