Tränchenkuchen


Rezept speichern  Speichern

für eine 26er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.11.2018



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
100 g Zucker
70 g Butter
1 Ei(er)
1 TL, gehäuft Backpulver

Für die Füllung:

500 g Magerquark
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pkt. Vanillepuddingpulver zum Kochen
1 Ei(er)
2 Eigelb
250 ml Sahne
250 ml Milch, 1,5 % Fett
150 ml Rapsöl

Für das Baiser:

6 EL Puderzucker
2 Eiweiß
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 14 Stunden
Aus Mehl, Zucker, Butter, Ei und Backpulver einen Mürbeteig herstellen. Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Teig ausrollen und die Ränder von Hand recht hochdrücken.

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Quark kurz geschmeidig rühren. Nach und nach alle Zutaten zugeben und gut verrühren. Die sehr flüssige Masse in die Springform füllen und den Kuchen 70 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen. Nach 70 Minuten den Kuchen herausholen und den Eischnee ca. 1 cm dick auf den Kuchen streichen. Es wird nicht alles davon benötigt. Nochmals 10 Minuten bei gleicher Hitze auf der mittleren Schiene backen.

Den Kuchen etwas abkühlen lassen und den Rand der Springform vorsichtig mit einem Messer lösen. Den Kuchen auf dem Boden der Springform mehrere Stunden abkühlen lassen. Wenn alles funktioniert hat, dann sollten beim Abkühlen auf dem Eiweiß die Tränen entstehen. Der Kuchen schmeckt aber auch ohne.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lindy_26

Hallo, bei mir gab's keine Tränchen. Aber trotzdem sehr leckerer Kuchen! Vielen Dank! LG Lindy

20.06.2019 12:39
Antworten
Danny1973

Gibt es irgendeinen Unterschied zu diesem Rezept hier? https://www.chefkoch.de/rezepte/1255131230975627/Traenenkuchen-der-beste-Kaesekuchen-der-Welt.html Ist hier schon lang vorhanden. LG.

13.12.2018 23:17
Antworten