Bewertung
(3) Ø3,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.11.2018
gespeichert: 53 (1)*
gedruckt: 200 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.08.2018
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für das Curry:
700 g Hühnerbrust, in mundgerechten Stücken
1/2 cm Ingwerwurzel, gehackt
Karotte(n), in Scheiben
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in ca. 1 cm großen Stücken
Paprikaschote(n), rot, in ca. 3 - 4 cm langen Streifen
Paprikaschote(n), grün, in ca. 3 - 4 cm langen Streifen
Paprikaschote(n), orange, in ca. 3 - 4 cm langen
Habanero, fein geschnitten
Jalapeño, fein geschnitten
Knoblauchzehe(n), gehackt
3 m.-große Mango(s), alternativ Aprikosen, in mundgerechten Stücken
Banane(n), in Scheiben
1 kl. Dose/n Sojasprossen, à ca. 400 g
1 kl. Dose/n Kokosmilch, à 400 ml
1 Riegel Bitterschokolade, mindestens 90 % Kakaoanteil
4 EL, gehäuft Currypaste, rote, wer es noch schärfer mag, kann die grüne Paste verwenden
1 TL Zitronengraspaste
3 TL, gehäuft Mangochutney, alternativ Aprikosenchutney
  Kreuzkümmel
  Meersalz und Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
3 TL Currypulver, rotes, scharf
  Olivenöl zum Braten
  Für den Reis:
400 g Reis
3 TL, gehäuft Garam Masala

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einer ausreichend großen Pfanne oder in einem Topf Olivenöl erhitzen, den Kreuzkümmel hineingeben und mit dem Öl vermengen. Dann Ingwer, Karotten, Frühlingszwiebeln, Paprika, Sojasprossen und Chilischoten in die Pfanne geben und vorsichtig braten, dabei nicht zu heiß werden lassen, sonst verbrennen die Zwiebeln. Das Gemüse salzen und pfeffern.

In einer anderen Pfanne das Fleisch scharf in Olivenöl braten. Sobald das Fleisch in der Pfanne ist, den Knoblauch hinzufügen und salzen und pfeffern. Dann das Currypulver hinzufügen. Sobald das Fleisch anfängt braun zu werden, dieses in die Pfanne zu dem Gemüse geben.

Das Fleisch und das Gemüse gut vermengen und zusammen noch etwa 10 Minuten braten lassen, dabei darauf achten, dass nichts anbrennt.

Die Kokosmilch einrühren, kurz aufkochen lassen und die Temperatur auf geringe Hitze zurückdrehen. Die Currypaste und die Schokolade in die Pfanne geben. Das Curry bei geringer Hitze etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Nun den Reis wie gewohnt kochen. Sobald er kocht, das Garam masala dazugeben und mit dem Reis verrühren.

Die Früchte, das Chutney und die Zitronengraspaste zum Curry geben und die Hitze noch einmal höher stellen, so dass das Curry kocht. Das Curry etwa 25 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist.

Das Gericht noch einmal abschmecken und zusammen mit dem Reis servieren.