Beilage
Dünsten
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rosenkohl gebraten

durch das Karamellisieren leicht lieblich im Geschmack

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.10.2018



Zutaten

für
1 kg Rosenkohl
150 g Butter, mildgesäuerte
1 EL Honig, würziger
2 EL, gehäuft Semmelbrösel
1 TL, gestr. Muskatnuss, geriebene
1 Prise(n) Pfeffer, weißer, fein gemahlen
n. B. Salz
½ Bund Petersilie, glatt oder kraus nach Bedarf, gehackt
1 EL, gehäuft Selleriegrün (Sellerieblätter), frisch gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Rosenkohlröschen von den Außenblättchern und den kleinen Strunken befreien. Das Blattwerk waschen, leicht trocken wedeln, von den großen Stielen zupfen und hacken.

In einem Topf den Honig mit etwas Butter karamellisieren. Sobald die Karamellmasse goldfarben ist, die Röschen dazugeben und mit wenig kochendem Wasser angießen. Doch Vorsicht, da es spritzen könnte! Mit der Prise Pfeffer, dem Muskatabrieb und Salz würzen. Nach einer Garzeit von ca. 15 Min. die Brühe abseihen und die Röschen leicht abdämpfen lassen.

In einem Tiegel die Butter schmelzen und in dieser das Semmelmehl goldbraun rösten. Nun die abgedämpften Röschen dazugeben und in den nächsten 5 Min. bei kleiner Wärmezufuhr leicht schwenkend weitergaren. Durch das Schwenken werden die Röststoffe mit den Röschen vereint. Zum Schluss das gewiegte Blattwerk mit unterheben und ggf. noch einmal nachwürzen.

Den gebratenen sowie servierbereiten Rosenkohl als Hauptspeise oder auch als Beilage zu Fleischgerichten reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo einfach und lecker Danke für das Rezept LG Patty

28.10.2018 14:54
Antworten