Veganer Apfel-Mandel-Kuchen


Rezept speichern  Speichern

man schmeckt aber nicht, dass er vegan ist

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 26.10.2018 418 kcal



Zutaten

für
750 g Äpfel, geschält und entkernt
75 ml Wasser
1 TL, gehäuft Zimtpulver, nach Belieben

Für den Teig:

30 g Sojamehl oder andere Eialternative, Menge für 4 Eier
60 ml Wasser
120 g Zucker
100 ml Öl
160 ml Pflanzenmilch (Pflanzendrink), z. B. Hafer- oder Sojamilch
80 g Mandeln, gemahlen
240 g Mehl Type 405
15 g Backpulver
Fett für die Form

Für den Guss:

70 g Margarine, vegan, z. B. Alsan
80 g Zucker
4 EL Pflanzenmilch (Pflanzendrink), z. B. Hafer- oder Sojamilch
80 g Mandelblättchen

Zum Garnieren:

n. B. Puderzucker
n. B. Minze

Nährwerte pro Portion

kcal
418
Eiweiß
2,45 g
Fett
0,91 g
Kohlenhydr.
110,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. In 75 ml Wasser ca. fünf Minuten dünsten und anschließend abtropfen lassen. Wer Zimt mag, kann hier noch 1 gehäuften TL Zimt hinzugeben und mit den Äpfeln vermischen.

Für den Teig das Sojamehl mit dem Wasser (oder andere Eialternative mit entsprechender Menge Wasser) und den 120 g Zucker gut vermischen, bis eine homogene Masse entsteht. Dann Öl und 160 ml Pflanzenmilch hinzufügen und gut vermischen. Mehl, Backpulver und die gemahlenen Mandeln dazugeben und verrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Eine Springform (Durchmesser 28 cm) einfetten und die Hälfte des Teiges in die Form geben. Anschließend die Äpfel darauf verteilen und mit der zweiten Hälfte des Teiges bedecken.

Für den Guss die Margarine, den Zucker und die 4 EL Pflanzenmilch kurz aufkochen und die Mandelblättchen darüber geben. Anschließend auf dem Teig verteilen und 60 Minuten bei 155 °C Umluft backen.

Wer Lust hat, kann den Kuchen noch mit Puderzucker und Minze garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zuckerschnute6470

Echt lecker dieser vegane Kuchen. Nur mit der Backzeit hat es bei mir nicht funktioniert. Habe den Kuchen 20 Min. länger im Ofen gelassen, da er mit nach 60 Min. auseinander gefallen wäre. Ich werde es das nächste Mal auch mit frischen Apfeln probieren. Danke fürs Rezept.

04.06.2020 11:30
Antworten
flo_wu

ich hab's bisher nicht ohne dünsten ausprobiert, könnte mir aber gut vorstellen dass es klappt. Gib gerne Bescheid :)

28.05.2020 22:53
Antworten
Crweezy86

Ist es wirklich notwendig die Äpfel zuvor zu dünsten? Bei 60 Minuten im Backofen, hätte ich jetzt gedacht, dass es ausreicht...

16.05.2020 15:35
Antworten
Schlawithestrange

Das Rezept ist perfekt und beweist, dass vegane Kuchen den tierischen in nichts nachstehen. Vielen Dank. Ich habe diesen Kuchen bereits zum 2. Mal gebacken. Den 1. original. bei 2. habe ich Schattenmorellen statt Äpfel benutzt.

19.03.2020 13:08
Antworten
EmmiRoth

Super tolles Rezept, vielen Dank dafür! Ich habe am letzten Wochenende den Kuchen gebacken (klappt auch super mit Reismilch). Die Backzeit lag bei mir bei 45 Minuten OU 170 Grad (jeder Ofen ist anders). Schön saftiger Kuchen, meine Schwiegermama wollte direkt das Rezept und bekam die 30g Sojamehl im Schraubglas mit.

30.07.2019 01:10
Antworten
flo_wu

Oh, gute Idee! Freut mich sehr, dass es geschmeckt hat!

18.04.2019 11:33
Antworten
Blush

Sehr sehr lecker. Ich habe Himbeeren und Äpfel genommen der Kuchen war nach einem Tag schon weg

17.04.2019 09:48
Antworten