Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.10.2018
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 82 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
160 Beiträge (ø0,06/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
800 g Rindfleisch aus der Hüfte
  Für die Marinade:
4 EL Sauce (Saos Sambal Cabe Besar 1, Rezept in meinem Profil)
1 EL Sojasauce, süß
1 EL Reiswein (Arak Masak)
2 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
  Für die Sauce:
Tomate(n), vollreif
6 kleine Zwiebel(n), rot (sehr kleine)
4 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
Peperoni, rot, lang, mild bis mittelscharf
4 kleine Chilischote(n), grün, ersatzweise 1 rote Schote
30 g Zitronengras, frisch
20 g Galgant, frisch oder TK
40 g Ingwer, frisch oder TK
400 ml Kokosmilch, cremige
600 g Kokoswasser (im Asiashop als Getränk erhältlich)
15 g Kokos-Palmzucker
2 EL Sojasauce, light
Salamblätter, TK (aus dem Asiashop)
Kaffir-Limettenblätter, TK (aus dem Asiashop)
1 m.-große Zimtstange(n)
Gewürznelke(n)
Sternanis
6 g Rinderbrühepulver
Limone(n), Saft davon
20 g Tamarindensirup
  Außerdem:
1 Liter Frittieröl
  Salz und Pfeffer
  Zum Garnieren:
 n. B. Peperoni, rot, in Ringe geschnitten
 n. B. Blüten und Blätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Std. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Marinade die Knoblauchzehen pressen und die restlichen Zutaten dazumischen. Das mundgerecht zugeschnittene Fleisch über Nacht im Kühlschrank damit marinieren.

Die Marinade abgießen und die Fleischstücke mit Küchenpapier trocken tupfen. Das Frittieröl im Wok auf 200 °C erhitzen und die Fleischstücke portionsweise maximal 10 Sekunden bräunen. Zwischendurch das Frittieröl wieder auf Temperatur kommen lassen. Die gebräunten Stücke in einen 4 Liter Schmortopf geben.

Für die Sauce Gemüse, Blätter und Wurzeln waschen. Bei den Tomaten den Stiel entfernen, die Tomaten längs vierteln, den grünen Strunk entfernen und die Tomaten quer dritteln. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die rote Peperoni entstielen, längs aufschneiden, aufklappen und die Körner entfernen. Die leeren Schoten längs halbieren und quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Chilischoten als Ganzes verwenden. Das frische Zitronengras waschen, den harten Strunk am unteren Ende entfernen, die braunen und welken Blätter beseitigen und nur die weißen bis hellgrünen Teile verwenden. Diese in ca. 8 cm lange Stücke schneiden. Die äußeren grünen Blätter bedarfsweise entfernen. Die untere Hälfte der Stücke mit einem Hammer sanft zerquetschen. Der Stängel soll dabei intakt bleiben. Den Galgant und den Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Alle vorbereiteten Stücke in den Schmortopf geben.

Kokosmilch und -wasser mit Palmzucker und Sojasauce mischen und in den Schmortopf geben. Die Blätter als Ganzes zur Sauce geben. Zimtstange, Gewürznelken, Sternanis und Rinderbrühe zufügen und alles mischen. Alles 2 Stunden mit Deckel köcheln lassen. Dann weiter ohne Deckel köcheln, dabei immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt.

In der Zwischenzeit die Limone auspressen und den Tamarindensirup zum Saft mischen.

Wenn die Sauce so weit eingedickt ist, dass sich Kokosöl abscheidet, das saure Gemisch zufügen und alles weiter köcheln, bis die Sauce dickflüssig ist. Das Fleisch aus der Sauce nehmen und in einer Servierschale warm stellen. Die Sauce in einem Sieb abpressen, abschmecken und zum Fleisch geben.

Alles garnieren und warm servieren. Dazu passen weißer Reis und süß-saure Gurkenstücke ala Hongkong.

Anmerkung:
Lässt man das fertige Rendang über Nacht bei Raumtemperatur reifen, wird sein Geschmack unglaublich.

URL für "Saos Sambal Cabe Besar 1"
http://www.chefkoch.de/rezepte/3581161538022986/Saos-Sambal-Cabe-Besar-1.html