Vegetarisch
Vegan
Ernährungskonzepte
Frucht
Frühstück
Herbst
Schnell
Studentenküche
Vollwert
Winter
einfach
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weihnachtliches gesundes Oatmeal

vegan, vegetarisch, vollwert, für Diät geeignet, für LoGi und eine ausgewogene Ernährung

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

2 Min. simpel 22.10.2018 397 kcal



Zutaten

für
50 g Haferflocken, zarte
1 Tasse Hafermilch (Haferdrink), ca. 250 ml
1 kleiner Apfel
n. B. Stevia oder Xucker
n. B. Zimtpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 7 Minuten
Die Hafermilch in einen Topf geben. Den Apfel in kleine Stückchen schneiden und in den Topf geben. Beim Warmwerden nach und nach die Haferflocken einrühren und so lange rühren, bis ein dickflüssiger Brei entstanden ist. Vom Herd nehmen und nach Belieben Zimt und Xucker (Birkenzucker) einrühren.

Dieses Oatmeal ist sehr gesund und weihnachtlich. Es macht lange satt und senkt den Blutzuckerspiegel. Es hat einen niedrigen GI und eine niedrige GL, weshalb es sogar in Maßen für LoGi und Glyx geeignet ist, obwohl es nicht Low Carb ist.

Ca. 397 Kcal pro Portion, Kohlenhydrate 93,2 g, Fett 7,1 g, Proteine 9,7 g

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gloryous

Hallo, ein sehr leckeres Porridge/Oatmeal. Ich habe lediglich den Süßstoff weggelassen, da ich es nicht ganz so süß mag. Die Hafermilch und der Apfel bringen ja schon eine Eigensüße mit. Vielen Dank für das Rezept. Foto folgt. Lg gloryous

15.01.2019 21:29
Antworten